Special - Erwarten wir zu viel oder werden wir nur ausgebeutet? Ein “kritischer” Blick in die Welt der Videospiele
zurück
zurück
Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9



Egal was kommt – wir bleiben Gamer

Wir können nörgeln, meckern und uns gegenseitig aufstacheln so lange wir wollen, aber eines wird sich unter keinen Umständen ändern: Wir lieben Videospiele. Egal was kommen mag und uns Haarausfall bringen wird, am Ende zählt für uns die Möglichkeit in die Welten zu tauchen, die mit jedem Spiel gebracht wird. Sei es eine old-school Fahrradtour mit Paperboy (Wie cool wäre da ein Remake von?), oder die moderne Bergreise im Himalaya dank Far Cry 4, wir nehmen jeden Ärger in Kauf, weil die Zeit interaktiver als bei einem Buch oder Film verbracht werden kann. Und viele haben andere Menschen, bzw. Freunde durch die verknüpften Plattformen kennengelernt. Genau diese Argumente sind die Gründe weshalb jeder Frust schnell wieder vergessen ist und wir uns dem Spielen regelmäßig widmen. Wir sind Gamer, mit Leib und Seele und werden es auch immer bleiben. Im Grunde ist es wie der Fan eines Sportvereins – auch wenn das Team verliert, bleibt die Leidenschaft am Leben! Und unsere Leidenschaft lebt mit dem Controller!
zurück
zurück
Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9


28.11.2014 : Marc Schley