Special - Erwarten wir zu viel oder werden wir nur ausgebeutet? Ein “kritischer” Blick in die Welt der Videospiele
zurück
zurück
Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9



Wenn der erste Tag zum Download wird

Das Nachreichen von Verbesserungen einiger „Issues“ die im Spiel auftauchen, ist leider nicht nur eine gute Sache, denn der Releasetag eines Spiels ist inzwischen nicht mehr die Garantie, dass man unmittelbar nach Erhalt des Top-Titels, der unbedingt gespielt werden muss, auch zocken kann. Eine Tradition, die selbst den besten Blockbuster eingeholt hat und nicht mehr wegzudenken ist, ist nämlich der „Day-One-Patch“. Kaufen wir wirklich selbst bei vollwertigen Veröffentlichungen, die bis zu 70 Euro kosten, im Grunde nur das Grundgerüst für einen potentiellen Kracher? Publisher erlauben heutzutage erst die Publizierung von In-Game-Material, wenn der Patch installiert wurde. Also scheinen ja die Entwickler bereits damit zu rechnen, dass allein mit der Disc der Titel noch nicht fehlerfrei laufen wird. Nun gut, die Produktion der Retail-Versionen für die Verkaufsregale muss heutzutage auch sehr früh starten, damit die Menge auch pünktlich erreicht wird. Doch gibt es keine Möglichkeit mehr, dass in die Produktionszeit mit einzubeziehen?
zurück
zurück
Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9


28.11.2014 : Marc Schley