Special - Die zehn größten Technik-Flops der Videospielgeschichte
zurück
zurück
Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11



Platz 5: Sony Ericsson Xperia Play (Sony Ericsson)

Das Nokia N-Gage ist nicht das einzige uneheliche Kind von Handheld-Konsole und Mobiltelefon. 2011 wagte sich Sony – damals noch unter dem Banner der Unternehmenstochter Sony Ericsson – an das Konzept und schuf das Xperia Play. Ausgestattet mit Android und zwei Touch-Feldern zur Simulation von Analog-Sticks sowie dem typischen PlayStation-Knöpfen scheiterte das eigentlich nicht üble Smartphone. Der Hybrid war schlicht zu klobig und unhandlich und im sich rasant entwickelnden Smartphone-Markt war das „Spiel-Handdy“ binnen kurzer Zeit schon wieder veraltet. Außerdem war die Auswahl an Spielen sehr klein. Einziges Überbleibsel des Xperia Play ist die PlayStation Mobile-App, welche aktuell auf den meisten neueren Mobilgeräten von Sony zu finden ist.

zurück
zurück
Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11


05.04.2014 : Matthias Brems