Special - Die zehn größten Technik-Flops der Videospielgeschichte
zurück
zurück
Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11



Platz 6: UMD-Disks (Sony)

Stets versuchte sich Sony an neuen Eingabeformaten für Abspielgeräte – ob Mini-CDs oder neuartige Kassetten. Oft fiel das Unternehmen dabei auf die Nase. Zwar konnte man beispielsweise mit der Blu-Ray der HD-DVD ein Schnippchen schlagen, die UMD-Disk hingegen war Memory-Sticks nicht gewachsen. Nicht nur war sie ziemlich überdimensioniert und anfällig für Kratzer und Brüche, auch saugte sie den Akku der PlayStation Portable schneller leer. Das Disk-Format blieb somit dem Handheld vorbehalten und verschwand ebenso mit der mobilen Konsole in der Versenkung.

zurück
zurück
Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11


05.04.2014 : Matthias Brems