Metal Gear Solid V: The Phantom Pain Test Xbox One - XboxFront.de
Artikelinformation
       

Test: Metal Gear Solid V: The Phantom Pain


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  Fazit


Personalarbeit & treue Begleiter
Die angesprochene Mother Base ist in ihrer spielerischen Tragweite ein nicht zu unterschätzendes Gameplay-Element. Sie ist nämlich mehr als ein simpler Stützpunkt. So setzt sie sich aus verschiedenen Stationen zusammen, die mit unterschiedlichen Aufgabenbereichen betraut sind. So existiert eine Entwicklungsabteilung, die für die Entwicklung neuer Waffen und Gegenstände sorgt, eine Informationszentrale, die Big Boss vor, während und nach Missionen mit nützlichen Hinweisen wie bspw. Wettervorhersagen unterstützt oder auch eine medizinische Abteilung, die verletzte Soldaten betreut. Für die Rekrutierung des Personals, das sich auf der Mother Base herumtreibt, zeichnet ihr euch höchst selbst verantwortlich. Mit Hilfe des Fulton Recovery Systems lassen sich ausgeknockte Feinde auf Knopfdruck zur Mother Base befördern. Unkonventionell, aber spaßig.



Habt ihr die ersten, unfreiwilligen Rekruten zu ihrem neuen Lebensraum befördert, habt ihr dafür zu sorgen, dass sie mit einer Aufgabe betraut werden, die möglichst ihren individuellen Fähigkeiten entspricht, um zu einem effektiven Mitarbeiter zu werden. Technikaffine Vertreter eignen sich beispielsweise bestens für die Entwicklungsabteilung, ein Chirurg sollte hingegen bestenfalls als Mediziner eingesetzt werden. Je besser ihr euch als Personaler beweist, desto schneller könnt ihr auf neue Vorteile in Form von Waffen, Gegenstände oder medizinische Ausrüstung hoffen. Eure Mother Base ist außerdem Heimat für eine Reihe von „Kumpanen“, die ihr auswählen könnt, um euch während einer Mission zu begleiten. Da wäre zum einen Big Boss‘ Schimmel, der sich besonders für Missionen eignet, in denen große Distanzen überbrückt werden müssen. Nach einer gewissen Spieldauer habt ihr darüber hinaus die Möglichkeit, einen Kojote-Welpen aufzunehmen, der mit der Zeit heranwächst und ein Talent zum Aufspüren von Feinden und versteckten Gegenständen besitzt. Und dann wäre da noch Quiet, eine Scharfschützin mit übernatürlichen Fähigkeiten, die ihr ebenfalls mit auf eure Reisen nehmen könnt. Persönliche Notiz: Wir fanden den Kojoten am coolsten.


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  Fazit


04.09.2015 : Michael Keultjes


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (109)
Porlox
Porlox
Vom kompletten Team getrennt! Konami sperrte Hideo Kojima in den letzten Monaten der MGS-Entwicklung in separaten Raum!
Das klingt jetzt zwar sehr dramatisch, hat aber sicher einen wirtschaftlichen Hintergrund. Geniale Köppe wie Hideo neigen gerne dazu immer wieder Änderungen vorzunehmen bis sie zufrieden sind. Dabei handelt es sich oft um Kleinigkeiten, die der User ggf. gar nicht wahrnimmt aber die Veröffentlichung u.U. in Zeitnot bringt. Ich kann mir gut vorstellen, dass das Unternehmen eine Deadline hatte und die eingehalten werden sollte. Der Gaming-Presse gefällt es natürlich, wenn man so jemanden wie Hideo als Opfer betiteln kann. Man sollte sich aber mal fragen, was ein Unternehmen davon hat jemanden wie Hideo so wegzuschließen. Hier geht es nicht um Schikane sondern einfach nur um Vertragserfüllung und letztendlich Kohle ... wie immer.

Auch Peter Molyneux ist so ein Typ, der immer wieder eingebremst werden muss, weil seine unendlichen Ideen irgendwann wirtschaftlich nicht mehr tragbar sind.

02.12.2016 | 14:40 Uhr

DanteAlexDMC
DanteAlexDMC
Neue Hinweise: Computerhersteller Dell listet ebenfalls eine Sonderedition namens Metal Gear Solid V: Definitive
Wenn man kein plan hat, sollte man einfach still sein ok? hier der beweis du ahnungsloser.

Sogar von Hideo Kojima (persönlich mit BILD gepostet)... scheiße was wenn man dumm da steht.

http://www.areagames.de/games/metal-gear-solid-v-phantom-pain/news/metal-gear-solid-v-verwirrungen-big-boss-eigentlich-gray-fox-135142/

Da und hier noch...

http://www.areagames.de/games/gaming-business/news/kojima-trollt-internet-metal-gear-solid-v-kapitel-3-pt-141736/

17.08.2016 | 18:47 Uhr

DanteAlexDMC
DanteAlexDMC
Neue Hinweise: Computerhersteller Dell listet ebenfalls eine Sonderedition namens Metal Gear Solid V: Definitive
Nicht mit Big Boss, den mit (ACHTUNG FETTER BICKER SPOILER >>> Mit GRAY FOX. Den Big Boss hat man nur in MGS GZ gespilet und in MGS TPP spielt man dank Hideo Kojimas Post vorkurzem GRAY FOX as VENOM SNAKE). <<< SPOILER ENDE.

16.08.2016 | 18:18 Uhr


1/22