Special - Kreativität, Innovationen und Action - Die Evolution von Grand Theft Auto
zurück
zurück
Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9



Der Immobilienmarkt ist eröffnet

Bereits 2002 erschien mit Grand Theft Auto: Vice City das storytechnische Prequel zu GTA III. Das Setting in Vice City mit seinen Neonfarben, der typischen 80er-Jahre Musik, der stereotypischen Kleidung, sowie die Story um den Protagonisten Tommy Vercetti erinnern sehr stark an den berühmten Mafiafilm Scarface. Als große Neuerung der Serie war es nun möglich Immobilien zu erwerben, die zum Einen Gewinn abwerfen und zum Anderen auch Missionen freischalteten, die es zu erledigen galt.

Als weitere Neuheit packten die Entwickler von Rockstar Games nun einen Kleiderschrank in das Spiel, der die Möglichkeit bot seinen Charakter umzukleiden. Leider waren die Kombinationen vorgegeben und nur fixe Outfits auswählbar. Praktisch ist, wer sich umgezogen hat, setzte den Fahndungslevel wieder auf null, sofern man nicht mehr als zwei Sterne besaß. Das Arsenal der Fortbewegungsmittel wurde nun mit Helikoptern und den seit Teil Eins endlich wiederkehrenden Motorrädern aufgestockt.

zurück
zurück
Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9


14.11.2014 : Marc Schley