Artikelinformation
Packshot: F1 2016
F1 2016
Codemasters
Xbox One

       

Test: F1 2016


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  Fazit


Mehr Anspruch, mehr Spaß...
Auf der Strecke selbst fällt bereits nach einigen Runden auf, dass sich das Fahrzeugverhalten im Vergleich zu F1 2015 spürbar verändert hat. Selbst mit voller Traktionskontrolle brechen die Boliden nun deutlich schneller aus, durch ein verbessertes Vibrationsfeedback ist es aber auch leichter einzuschätzen, wann ein behutsamerer Tritt aufs Gaspedal gefragt ist.



Insgesamt wirkt das Gripniveau deutlich authentischer, besonders spannend wird das Ganze, wenn sich zu einem fortgeschrittenen Rennverlauf Fahrzeuge mit bis zu drei unterschiedlichen Reifenmischungen gleichzeitig auf der Strecke tummeln. Mit der richtigen Strategie kann man in F1 2016 mehr gewinnen, als je zuvor, mit der falschen aber auch genau so viel verlieren. Der Spannung in den Rennen tut dieser Aspekt enorm gut.


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  Fazit


10.09.2016 : Michael Keultjes


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (25)
EaZyN32
EaZyN32
Test
Und ich finde im direkten Vergleich F1 2016 einen Tick besser - da sieht man, wie dicht sie beieinander liegen. Drum hört jetzt auf mit dem Grafikgerede, das macht vlt 5-10 Prozent eines Spieles aus!!! Aber ganz ehrlich: F1 2016 ist ein riesiger Schritt in die richtige Richtung und bisher eines der besten Spiele dieses Jahres (für mich). Für einen alten F1 Fan passt da einfach Vieles.

12.09.2016 | 10:01 Uhr

Snake566977
Snake566977
Test
Also in dem Vergleich Video 2015 / 2016 hier, fand ich manchmal sogar die 2015 Version grafisch besser.

12.09.2016 | 07:52 Uhr

senna94
senna94
Test
Das Fazit kann ich genau so unterschreiben. Aber alles in allem ist es ein tolles wirklich tolles F1 Game

11.09.2016 | 08:34 Uhr

alpinestar
alpinestar
Test
Grafischer Stillstand? Soo schlimm auf der Box? Also ich find schon das sich die Grafik verbessert hat...ist halt das was geht auf der current Gen. Wenigstens ist das auch ne angepasste Engine, MotoGP fährt ja immernoch mit ner 360 engine. Texturen, Weitsicht, Wetter, Autos...sieht doch alles gut bis besser aus

10.09.2016 | 20:34 Uhr

alpinestar
alpinestar
Test
Die angefangenen Runden dürfen die Gegner auch nicht zu Ende fahren. Uhr auf 0 is Schluss, obwohl sie die noch fahren könnten.

06.09.2016 | 18:09 Uhr


1/5