Artikelinformation
       

Test: Assassin's Creed Unity


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  Fazit


Es ist mal wieder November und wie schon in den sieben Jahren zuvor erkunden wir mit einem agilen Meuchelmörder eine besonders ereignisreiche Epoche der Menschheitsgeschichte. Alles beim Alten also? Nicht ganz, denn Assassin’s Creed Unity ist der erste Ableger der Serie, der ausschließlich für die aktuelle Konsolengeneration erscheint. In Sachen Grafik dürfen Fans daher einiges erwarten, beim Gameplay und der Story wartet der Ausflug in die Französische Revolution jedoch mit einigen Schwächen auf. Warum Assassin’s Creed Unity also mehr mit seinen optischen Reizen überzeugt, erfahrt ihr im Test.



Schön, dass ich dich hier treffe!
Wo Assassin’s Creed drauf steht, sind der böse Konzern Abstergo, ein taffer Held, die fiesen Templer und natürlich eine Geschichte um Rache und Verrat drin. Diese altbekannte Formel wurde auch beim neuesten Ableger angewandt und dadurch entstehen leider einige kleine Probleme. Oder besser gesagt: Kenner der Serie wird einiges sehr bekannt vorkommen.

Der neue Held Arno Dorian ist im Grunde ein sympathischer Kerl, durch sein Auftreten und den lockeren Sprüchen erinnert er aber mehr an ein Zusammenschnitt aus früheren Assassin’s Creed-Helden als an eine eigenständige Person. So charismatisch wie Ezio oder Connor ist er aber definitiv. Die eigentliche Geschichte ist auch eher durchschnittlich.

Arno verliert in jungen Jahren seinen Vater, der von Unbekannten ermordet wird. Daraufhin wird er von der Familie eines Templers aufgenommen. Sein zweiter Vater stirbt ebenfalls durch ein Attentat und Arno landet daraufhin in der Bastille. In diesem berühmten Gefängnis trifft er auf einen alten Freund seines leiblichen Vaters, der sich als erfahrener Assassine herausstellt. Zufälle gibt’s! Praktisch, dass nach zwei Monaten im Gefängnis die Französische Revolution ausbricht und beide fliehen können. Auch sehr praktisch: Arno wird vom Bund der Meuchelmörder sehr schnell aufgenommen und erhält so die Chance Rache an den Mördern seines Vaters zu nehmen. Der – Überraschung! – übrigens auch ein Assassine war.



zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  Fazit


12.11.2014 : Stefan Grund


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (82)
Reventon
Reventon
Zyklus verlängert? In Zukunft wohl keine jährlichen Assassins Creed-Ableger
Wieso kann das nicht mal generell bei Jeder großén Spiele marke so sein ? Solche Pausierungen würden einigen Spiele Marken mal gut tun , bei den einen hilfts bei anderen nicht

20.02.2016 | 17:31 Uhr

Snake566977
Snake566977
Geheimnisse der Revolution: Neuer DLC zu Assassin's Creed Unity ist da!
Jemand den DLC schon getestet? Sind das Coop Missionen? sind das aufwendige Story Mission mit Clips? Oder eher Pariser / Begleiter Missionen?

23.01.2015 | 23:08 Uhr

Hulk_Smash
Hulk_Smash
Assassin's Creed Unity
Ich habe mal wieder etwas gewonnen beim Xbox Advendskalender: ich mache es nicht allzu einfach;) Frohe Weinachten allen.
NCCBM-T7M6B-3_PY7-DC3TQ-FM4FF

24.12.2014 | 08:29 Uhr

JamesBond2015
JamesBond2015
Gute und Schlechte Nachricht! Season Pass von Assassin's Creed Unity gibt es nicht mehr!
Nicht schlecht, das man dann für 30€ (soviel hat der Season Pass glaub gekostet) dann so Titel wie The Crew, FC4 erhält. Sie hätten ja auch ältere Spiele anbieten können oder aktuell Spiele in diesen Wert wie zB Monopoly

15.12.2014 | 06:53 Uhr

Snake566977
Snake566977
Patch 4 soll's richten - Macht das nächste Update Assassin's Creed Unity endlich Bug-frei?
@Baba
Code ist natürlich ohne Kommentar schon weg. Aber verdammt, du hast echt Glück. Ich hab noch absolut gar nichts bekommen im Adventskalender.

09.12.2014 | 10:16 Uhr


1/17


Vulnerability Scanner