Gears of War 4 Test Xbox One - XboxFront.de
Artikelinformation
Packshot: Gears of War 4
Gears of War 4
Microsoft Studios
Xbox One, Xbox Play Anywhere

AWARD - Grafik AWARD - Sound
       

Test: Gears of War 4


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  Fazit


Schuster, bleib bei deinen...
Die nicht übersehbaren Parallelen zu den alten Gears of War-Teilen beschränken sich jedoch nicht nur auf Inszenierung und Hintergrundgeschichte. Auch spielerisch bleibt sich der vierte Teil der Saga treu und entpuppt sich bereits nach wenigen Minuten als klassischer Deckungs-Shooter. So hechtet ihr wie gewohnt von Mauer zu Mauer, um dem permanenten Dauerfeuer zahlloser Gegner zu entgehen und eurerseits mit einem von drei mitführbaren Schießprügel alles in Schutt und Asche zu legen, was euch vor die Flinte läuft.

Auf revolutionäre Gameplay-Neuerungen wurde offensichtlich ganz bewusst verzichtet. Hier und da wurden kleinere Zusatz-Features eingestreut, die es beispielsweise ermöglichen, Feinde per Tastendruck hinter einer Deckung zu überraschen und mit dem Kampfmesser auszuschalten. Letztendlich ist das aber nichts, was man inzwischen aus so ziemlich jedem vergleichbaren Action-Titel kennt. Aus neutraler Sicht hinterlassen die fehlenden spielerischen Innovationen sicherlich einen faden Beigeschmack. Der Großteil der Gears of War-Fangemeinde wird sich aber wohl genau darüber in besonderem Maße freuen.



Über fehlende Abwechslung im Rahmen der Einzelspielerkampagne kann man sich ohnehin nicht beschweren. Trotz linearen Spielablaufs und letztlich ein und derselben Beschäftigung, Ballern bis der Arzt kommt, wird Gears of War 4 nie langweilig. Mal gilt es einen Kampfhubschrauber vom Himmel zu jagen, ein anderes Mal Horden anrückender Feinde von der eigenen Basis fernzuhalten und Verteidigungsanlagen zu platzieren. Ebenfalls mit von der Partie sind selbstverständlich auch wieder Meterhohe Riesenmonster, die sich teilweise nur mit speziellen Waffen ausschalten lassen.

Darüber hinaus nimmt hier und da die Spielumgebung Einfluss aufs Geschehen. Das liegt einerseits an zerstörbaren Objekten, die euch oder euren Gegnern die Deckung rauben, und andererseits an nicht nur aus optischer Hinsicht eindrucksvollen klimatischen Bedingungen wie Stürmen oder Energieblitzen, die immer mal wieder, gut dosiert eingestreut werden. So reißt Gears of War 4 aus spielerischer Hinsicht sicherlich keine Bäume aus. Das was es soll und macht, macht es aber verdammt gut!


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  Fazit


06.10.2016 : Michael Keultjes


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (83)
HisRoyalAirness
HisRoyalAirness
XboxFront Exklusiv: Die ersten 12 Minuten der Kampagne in 4K auf der Xbox One X
habe Gears4 im Performance Modus gezockt und ich Liebe es
werde nirgends mehr spielen können ausser daheim auf der X
Das Spiel sieht so unfassbar gut aus und dann noch so flüssig ...ein Traum...als würd ichs das erste mal spielen


Habe meine Scorpio pünktlich erhalten gestern und bin einfach nur begeistert.
Super Leise - Spitzen Verarbeitung und und und...

Mein Sony 4K HDR TV mit der Scorpio ...geile Schei.... ich freu mich

08.11.2017 | 20:16 Uhr

TXC Irukandji
TXC Irukandji
Videos: Februar-Update zum Shooter steht ab sofort zum Download bereit + Patch-Notes
jedesmal wenn die neuen Karten rauskommen hast du wenn du "Entwickler-Spieleliste" spielst (sofern du den Seasonspass hast) doppelt XP und 20% mehr Credits solang die Maps in der Liste sind.
Gibts im Moment übrigens auch grad wieder ;-)

03.05.2017 | 17:56 Uhr

Snake566977
Snake566977
Videos: Februar-Update zum Shooter steht ab sofort zum Download bereit + Patch-Notes
weiß jemand wie lange der Doppel XP und die +20% anhalten? Gibts nen Datum?

08.02.2017 | 12:36 Uhr

stepmaster
stepmaster
Neue Kampagnen-Screens zu Gears of War 4: Exklusives Bildmaterial zum furiosen Action-Spektakel
Ich fand den ersten bei weitem am bessten. Er läutete eine neue Ära des Shooter Genré ein jedoch waren alle Gears Teile einfach Top: Ohne Gears wär ich schon längst bei der Konkurenz gelandet jedoch ist hald alles Geschmackssache. Teil 3 fand ich super, das man ihn in 3D zocken konnte natürlich mit dem Passenden TV...

08.11.2016 | 14:12 Uhr


1/17