Dragon Age: Inquisition Test Xbox One - XboxFront.de
Artikelinformation
Packshot: Dragon Age: Inquisition
Dragon Age: Inquisition
Electronic Arts
Xbox One

AWARD - Umfang AWARD - Grafik
       

Test: Dragon Age: Inquisition


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  Fazit


Quantität vs. Qualität
Obgleich sich der Action-Anteil von Dragon Age: Inquisition auf einem hohen Niveau bewegt, bietet das Spiel noch immer eine Hand voll Rollenspiel-Elemente. Wie es sich für ein RPG gehört, sammelt ihr durch erfolgreiche Kämpfe und das Erfüllen von Aufträgen Erfahrungspunkte. Attribute wie Stärke, Konstitution oder Magie steigern sich so im Laufe der Zeit, können allerdings nicht selbst festgelegt werden. Warum BioWare den Spielern diese Freiheit nimmt? Wir haben keine Antwort. Immerhin könnt ihr selbstständig über die Verteilung von Fähigkeitspunkten bestimmen, die ihr mit jedem Levelaufstieg erhaltet. So habt ihr zumindest die Kontrolle darüber, welche Attacken und Fertigkeiten eure Charaktere lernen und welche nicht. Echte Rollenspielfetischisten dürfte die Charakter-Entwicklung von Inquisition aufgrund der abgespeckten Möglichkeiten jedoch missfallen. Umfangreicher fallen hingegen die Anpassungsoptionen über die Ausrüstung der Charaktere aus. Immer wieder findet ihr neue Waffen, Rüstungen und Gegenstände, wie Ringe und Amulette, mit denen ihr eure Schützlinge ausstatten dürft. An Werkbänken könnt ihr mit Hilfe von Rohstoffen zusätzlich neue Items craften und Tränke brauen. Die nötigen Ressourcen findet ihr überall in ganz Thedas.



Obwohl Story, Kampfsystem und die Charakterentwicklung einen enormen Anteil am gesamten Spielspaß von Dragon Age: Inquisition haben, können wir uns gut vorstellen, dass letztendlich jedoch ein anderer Aspekt des Spiels darüber entscheiden wird, wie viel Spaß ihr letztendlich haben werdet. So hat sich BioWare im Vergleich zur relativ kleinen Spielwelt von Dragon Age 2 in Inquisition wieder für deutlich weitläufigere Areale entschieden. Und tatsächlich bekommt ihr es mit geradezu riesigen Gebieten zu tun, die nach Lust und Laune erkundet werden dürfen und mit wirklich unzähligen Aufträgen, Sehenswürdigkeiten und Geheimnissen vollgestopft wurden. Hin und wieder könnt ihr buchstäblich keinen Schritt vor den anderen machen, ohne dass euch nicht gleich mehrere neue Symbole auf der Karte angezeigt werden, die zu einem neuen Quest oder weiteren Schätzen führen. So bietet das Spiel auf den ersten Blick unheimlich viel zu tun. Festzuhalten ist jedoch, dass sich zahlreiche Aufgaben bei den einzelnen Gebieten wiederholen und das Missionsdesign der Quests freundlich ausgedrückt als rudimentär zu bezeichnen ist. In der Regel bekommt ihr es mit den typischen „finde Gegenstand A“- oder „töte Gegner XY“-Quests zu tun. Obwohl dies im ersten Moment enttäuschend klingen mag, gibt es einen guten Grund sich dennoch um die eigentlich belanglosen Nebenmissionen zu kümmern…


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  Fazit


26.11.2014 : Michael Keultjes


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (24)
Minion Dave
Minion Dave
Es kommt Nachschub! Zwei kostenfreie DLC's für Dragon Age: Inquisition auf dem Weg
War auch ein Hauch Ironie bei meiner Aussage ;) Ich finde EA hat doch trotz all der Fehler der Vergangenheit im letzten Jahr eine positive Entwicklung erkennen lassen. Und an DA: I gibts qualitativ und preislich nichts zu meckern.

04.05.2015 | 11:42 Uhr

EaZyN32
EaZyN32
Es kommt Nachschub! Zwei kostenfreie DLC's für Dragon Age: Inquisition auf dem Weg
Fifa 14 zur WM, Garden Warfare die ganze Zeit, Titanfall den Coop PVE und und und... nicht manchmal, sehr regelmäßig ;)
Das merkt sich eben nur keiner, weil alle nurb meckern können

04.05.2015 | 10:26 Uhr

Minion Dave
Minion Dave

Multi Konsolero
Multi Konsolero
Endlich lagern! Neues Update bringt viel gefordertes Feature für Dragon Age: Inquisition
Finde ich Top ,das Neue Update.Das ist halt Bioware

20.02.2015 | 22:36 Uhr

EaZyN32
EaZyN32
Endlich lagern! Neues Update bringt viel gefordertes Feature für Dragon Age: Inquisition
Das ist bisher m.M.n. das beste Next-Gen Spiel! :)

18.02.2015 | 12:03 Uhr


1/5