Thief Test Xbox One - XboxFront.de
Artikelinformation
Packshot: Thief
Thief
Eidos
Xbox One

       

Test: Thief


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  Fazit


Garrett, Herr der Schatten, Meister des Versteckspiels und Held der geschätzten Stealth-Adventure-Reihe Thief mag eines überhaupt nicht: Aufmerksamkeit. In seinen bisher drei Videospielauftritten gelang es dem einäugigen Räuber der Nacht wie keinem Zweiten der solchen zu entgehen. Weniger Glück war in diesen Zusammenhang den Mannen von Entwicklerstudio Eidos Montreal im Rahmen der über vierjährigen Entwicklungsdauer des neuen Thiefs vergönnt.

Erste Infos zu geplanten Erfahrungspunkte- und Fokus-Systemen waren kaum ausgesprochen, da brachen auch schon regelrechte Hagelstürme an Kritik seitens wütender Fans und skeptischer Fachpresse über die Kanadier herein. Vom negativen Echo entsetzt ruderte man schnell zurück. „Optional“ wurde zum Wort der Stunde, das ursprüngliche Spielkonzept in großen Teilen umgekrempelt. Haben die suboptimalen Entwicklungsvoraussetzungen Garretts viertem virtuellen Diebeszug geschadet oder rückblickend vielleicht sogar genützt? Erfahrt die Antwort in unserem Test.



Gedächtnisverlust
Wir alle kennen diese Tage, an denen man besser im Bett liegen geblieben wäre. Einen solchen erlebt Garrett gleich zu Beginn der Geschichte des neuen Thiefs. Im Prolog soll er einen sagenumwobenen Urkraftstein stibitzen. Für gewöhnlich ein Job, den Garrett alleine in Angriff nehmen würde, in diesem Fall leistet ihm jedoch eine junge Diebin namens Erin Gesellschaft. Garrett scheint eine Art Mentor für Erin zu sein, um seine gut gemeinten Ratschläge und Warnungen schert sich das freche Gör jedoch wenig. Stattdessen meuchelt sie hilflose Wachmänner hinterrücks nieder, die problemlos auch hätten umschlichen werden können. Es kommt, wie es kommen muss: Garrett und Erin geraten sich in der denkbar ungünstigsten Situation in die Haare und stürzen in die Tiefe.



Es folgt ein Zeitsprung, der uns mittels simpler Textblende mitgeteilt wird: „Ein Jahr später“. Wir sind wieder Garrett, diesmal ohne Erin und ohne Erinnerungen daran, was in den vergangenen 12 Monaten passiert ist. Und was macht ein Meisterdieb, der grade aus einem einjährigen Tiefschlaf erwacht? Richtig, aufstehen, Mund abputzen, weiter stehlen! So wenig wie uns der Einstieg in das neue Abenteuer zu Thief überzeugen konnte, waren wir auch im weiteren Spielverlauf von der flachen Hintergrundgeschichte begeistert. Nach und nach bringt Garrett zwar in Erfahrung, was in der Zwischenzeit überhaupt passiert ist, zu selten konfrontierte uns das Spiel währenddessen aber mit echten Höhepunkten und zu wenig Empathie entwickelten wir gegenüber Erin, deren Schicksal mit wachsender Spieldauer zunehmend an Bedeutung gewinnt.


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  Fazit


27.02.2014 : Michael Keultjes


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (54)
SOD WOLLE
SOD WOLLE
Vergleichsvideo: Auf welcher Plattform gibt das Schleichabenteuer Thief die beste Figur ab?
Nein die xbox one nutzt einfach einen weitaus besseren textur-filter 16x anisotropic texturfiltering der gleiche der auch in der pc version auf max settings verwendet wird! In der ps4 version kommt nur eine längst veraltete und qualitativ minderwertige methode zum einsatz,sprich trilinear filtering...dies erzeugt diesen verwaschenen blassen look..den alle ps4 games aufweisen ,das ist auch ein grund warum alle xbox one games trotz geringerer nativ auflösung trotzdem schärfer, klarer und detailreicher aussehen...der texturfilter ist einfach deutlich besser!

01.03.2014 | 18:07 Uhr

XBOY ONE
XBOY ONE
Vergleichsvideo: Auf welcher Plattform gibt das Schleichabenteuer Thief die beste Figur ab?
Ich habe da so ein total abgefahrenes Gadget. War bei meinem Fernseher kostenlos dabei. Ohne Witz, damit kann man ganz alleine die Helligkeit und sogar den Kontrast angleichen. Vllt haben die Videomacher sowas auch benutzt. Scheiße, wie hieß das Ding doch gleich?!... Fernbedienung? Irgendwie so jedenfalls.

28.02.2014 | 14:06 Uhr

O Ninja Elite O
O Ninja Elite O
Vergleichsvideo zum Schleichabenteuer
Sehe ich auch so... ok die One Version ist dunkler als alle andern!!!! Aber das passt ja super zum Spiel ;-) und das es keine Grafik Bombe wird war ja auch Klar!!!! Aber wie gesagt ob 1080p oder 900p ich seh da nichts und ich hab sehr gute augen...und guck auch auf alles !!!

28.02.2014 | 10:14 Uhr

FROSCH
FROSCH
Vergleichsvideo zum Schleichabenteuer
Wenn es nicht dran stehen würde, könnte man nicht erkennen ob PC, PS4 oder XBOX-ONE.

28.02.2014 | 09:24 Uhr

Ewald 84 GTI
Ewald 84 GTI
Test
Die Bewertung ist zu gut! Wenn man bei den anderen Plattformen schaut, dann wurden als Note "ausreichend" vergeben.

27.02.2014 | 12:32 Uhr


1/11