Test Xbox - XboxFront.de
Artikelinformation

       

Test: Tiger Woods PGA Tour 06


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  Fazit


True Swing und Shape Stick
Die Steuerung eures Alter Egos verläuft nach wie vor nach dem altbewährten „True Swing“-Muster. Dabei funktioniert der linke Stick als verlängerter Arm und Golfschläger. Indem ihr den Stick zu euch hin zieht, holt ihr aus. Wenn ihr den Stick nun nach vorne schiebt, schlägt der Spieler vom Tee ab. Je nach Geschwindigkeit und Schlägerart, verändert sich dementsprechend die Härte eures Schlages. Schön ist dabei vor allem die absolut korrekte Ballphysik, die das Spiel ausmacht.

Gerade Einsteiger freuen sich über viele zuschaltbare Hilfen, die ihnen – neben den bereits erwähnten Miniaufgaben - das virtuelle Profi-Golfer Leben erleichtern sollen.

Wie auch bei den anderen EA Titeln, glänzt Tiger Woods vor allem durch seine Xbox Live-Unterstützung. Hier dürft ihr weltweit Turniere austragen und in Ranglisten euren Platz behaupten. Die Server laufen relativ Lag-frei, was im Gegensatz zu dem oft laggenden „FIFA 06: Road to FIFA Worldcup“ wohl allerdings eher an einer geringeren Auslastung, denn einer guten Anbindung liegen sollte, da Golf eben doch mehr Nischensport, denn Breitensport ist.


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  Fazit


12.12.2005 : Marc Heiland


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare ()
iTexxoR
iTexxoR

Warum wird sowas nicht direkt weg gebannt?

09.11.2017 | 09:07 Uhr

Nobbi No Hobby
Nobbi No Hobby

Was soll diese Scheiße andauernd? Als würde jemand auf so einen Dreckslink draufklicken...Scheiß Scammer!

08.11.2017 | 13:27 Uhr

herbert roth
herbert roth

Es gibt hier glaub ich nicht mehr so viele Autoren, sonst wurde ja auch jedes kleinere indiespiel getestet. Schade...

27.05.2017 | 08:30 Uhr

Hayabusa
Hayabusa

Ich finde es bis auf ein paar kleine Sachen für die Xbox sehr gelungen.Das Spiel sieht gut aus die Atmosphäre ist richtig gut und es macht echt Laune,Daumen hoch:)

20.03.2017 | 09:08 Uhr

A Gladiator
A Gladiator
Test
PES zwar "nur" geringfügig besser bewertet, aber für mich in keinster Weise nachvollziehbar. Schaut man bei beiden Tests auf die +-Liste, so kann man bei den Fifa-"Kritikpunkten" nur schmunzeln, hingegen findet man bei der PES Kritik wesentlich härtere und vor allem viel mehr Kritikpunkte als bei Fifa....und dafür gibts dann noch n´besseres Testergebniss?! Es nervt auch ständig bei den +Punkten von PES die bessere Ballphysik und angeblich besserer Grafik zu hören. Wie stark hier PESlastig vom selben Autor bewertet wird, hat man ja schon bei PES14 gesehen...

24.10.2016 | 10:25 Uhr


1/0