Artikelinformation
Packshot: Call of Duty: Advanced Warfare
Call of Duty: Advanced Warfare
Activision Blizzard
Xbox One

       

Hands On: Call of Duty: Advanced Warfare


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  Fazit


Ein neues Jahr, ein neues COD. Das ist so ein bisschen wie mit dem Osterhasen: Die Eier sehen immer gleich aus, nur liegen Sie anderen Stellen versteckt. Will heißen, Evolution statt Revolution. Mit Call of Duty: Advanced Warfare wagt Sledghammer aber nun einen etwas größeren Sprung – und das sogar wortwörtlich. Auch wenn die PR-Leute bei Activision den Vergleich zu Titanfall schon vor einer gefühlten Ewigkeit auf eine rote Liste gesetzt haben müssen, es gibt weitaus schlimmeres...



Jump'n'Run
Exo-Skelette, Boost Jumps, futuristische Waffensysteme. Auch wenn die Entwicklung schon vor der Bekanntmachung von Titanfall begonnen hat, werden wohl viele Advanced Warfare für eine dreiste Kopie des Titels aus dem Hause Respawn Entertainment halten. Und tun dem neuesten COD-Teil damit unrecht. Dabei kann man die spielerischen Parallelen gar nicht von der Hand weisen. Doch wo Titanfall sich mehr nach Parkour mit Riesenmechs anfühlt, bleibt Advanced Warfare ein klassisches COD mit einer drastisch gesteigerten Vertikalität und noch schnelleren Bewegungsabläufen.

Der Unterschied ist ein wichtiger. Doch zunächst einmal zu den Fakten: Was ist anders im Hinblick auf die Vorgänger? Wo ist Advanced Warfare noch ein klassisches COD? Insgesamt gibt es sechs (!) neue Moves. Die Exoskelette ermöglichen nicht nur besonders hohe Doppelsprünge, sondern auch Dashes nach vorne und zur Seite, schnelle Slides, einen Slam-Angriff nach unten und einen neuen Nahkampfangriff mit dem man Gegner Abgründe hinunter schubsen kann.



Darüber hinaus kann man aus verschiedenen Skills für sein Exoskelett wählen. „Hover“ ermöglicht kurzes Gleiten durch die Luft, „Cloak“ verpasst dem Spieler eine Tarnkappe, „Shield“ drückt ihm ein Riot Shield in die Hand. Diese Beispiele und die anderen Skills verbrauchen dabei Energie, die sich nach einer gewissen Zeit wieder auflädt. Man sollte die Fähigkeiten also mit Bedacht einsetzen.


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  Fazit


12.08.2014 : Peter Lebrun


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (191)
drfu77
drfu77
175 Millionen verkaufte Exemplare! Infografik klärt über die Erfolge der CoD-Reihe auf
Bitte weg mit dem Zukunftssetting!!! World at War II oder BO3 als nächstes....

29.03.2015 | 08:33 Uhr

Morgoth
Morgoth
Entwickler denkt über klassische Multiplayer-Karten für CoD: Advanced Warfare nach
Hört sich nach einer richtig Qualifizierten Aussage an. Ich frage mich immer wie viele Stunden die Leute, die was schlechtes über ein Spiel schreiben, das Spiel gespielt haben.

26.02.2015 | 23:57 Uhr

Messi-4-Ever
Messi-4-Ever
"Es tut weh!" Sledghammer Games enttäuscht über Ergebnis der D.I.C.E. Awards
O Ninja Elite O du sagst es auf den punkt !!!

CoD ist kein Cent der welt mehr Wert !

09.02.2015 | 11:37 Uhr

VideospielePro
VideospielePro
"Es tut weh!" Sledghammer Games enttäuscht über Ergebnis der D.I.C.E. Awards
... finde aber Story immer wieder gut ..... Ghosts war ein Hammer, für mich ....

09.02.2015 | 11:17 Uhr


1/39


Vulnerability Scanner