WWE All-Stars Test Xbox 360 - XboxFront.de
Artikelinformation
Packshot: WWE All-Stars
WWE All-Stars
THQ
Xbox 360

       

Test: WWE All-Stars


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  Fazit


Frechheit
Mal ganz abgesehen vom angesprochenen Grafik-„Stil“ lässt auch die Qualität der technischen Umsetzung der Spieloptik mehr als zu wünschen übrig. Die Bewegungsabläufe der Wrestler erinnern zum Teil an Actionfiguren aus Plastik, während das Publikum an PlayStation 2-Zeiten erinnert. Auch hier muss der Vergleich mit SvR gezogen werden. Dieses erreichte in den letzten Jahren zwar nicht mehr allerhöchstes NextGen-Niveau, gehörte optisch allerdings dennoch zu den besseren Sportumsetzungen, gerade was Wrestler-Details und Inszenierung anging.

In Bezug auf den Sound macht das Spiel wenig falsch, wie auch, wenn grundsätzlich der gleiche Soundtrack mit den Entrance-Songs der jeweiligen Wrestler mit an Bord ist. Alles in allem ist WWE All-Stars technisch allerdings eine kleine Frechheit. Gerade wenn man bedenkt, dass kein riesiger Spielumfang geboten wird, der das Ganze hätte ausgleichen können.


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  Fazit


04.04.2011 : Michael Keultjes


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (2)
MogMog1982
MogMog1982
Neuer DLC bringt den Honky Tonk Man mit
ich bin mit der WWF bzw. WWE groß geworden und mich erschreckt es immer wieder, wie negativ sich die liga entwickelt hat.Früher ging ein guter kampf schon mal ne stunde und heute kannst du eigentlich deine uhr auf 15 min. stellen.

28.03.2011 | 19:08 Uhr

Blade
Blade
Path of the Champions Trailer
Wrestling war noch nie mein fall, weder im TV noch auf Konsole !

25.03.2011 | 01:42 Uhr


1/1