Artikelinformation
Packshot: Kingdoms of Amalur: Reckoning
Kingdoms of Amalur: Reckoning
Electronic Arts
Xbox 360

       

Test: Kingdoms of Amalur: Reckoning


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  4  |  Fazit


Keine Fortsetzung sondern eine neue Franchise? Respekt EA für so viel Mut! Spaß beiseite, um ehrlich zu sein hatten wir Kingdoms of Amalur: Reckoning nicht wirklich auf unserem Radar, denn im letzten Jahr drehte sich vieles, oder fast alles, um The Elder Scrolls V: Skyrim. Wir sind aber natürlich ganz objektiv an den Titel herangegangen und wurden oft überrascht. Die Macher der 38 Studios haben sich einiges einfallen lassen, um einige lästige Rollenspiel-Mängel zu beheben.



Dead Man Walking
Im Fantasyreich Amalur wütet ein gnadenloser Krieg und den gilt es natürlich zu beenden. Um die Dunkelelfen der Tuatha Deohn zurückschlagen, stürzt ihr euch in die Schlacht und… segnet das Zeitliche! Natürlich seid ihr nicht tot, denn – jetzt kommt’s – ihr seid der Auserwählte, der die freien Völker vom Joch der Unterdrückung befreien soll. Ok, die Story von Kingdoms of Amalur: Reckoning (KoA) ist zu Anfang nicht besonders originell, das ändert sich zum Glück im Laufe der über 50 Stunden andauernden Spielzeit.

Nach der wundersamen Auferstehung legt ihr zunächst euer Aussehen, das Geschlecht und die Rasse in einem Charakter-Editor fest. Danach ist die Spezialisierung dran. Es steht euch frei, ob ihr lieber ein Magier, ein Haudrauf oder Meuchelmörder sein wollt. Wer noch unschlüssig ist, braucht keine Angst zu haben, denn im späteren Spielverlauf ist es immer mal wieder möglich, alle Spezialisierungen sowie die verteilten Erfahrungspunkte rückgängig zu machen diese neu zu verteilen.



zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  4  |  Fazit


07.02.2012 : Stefan Grund


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (6)
Sleepeer
Sleepeer
Entwicklerstudio steckt in Schwierigkeiten
Schade Schade, denn Kingdoms of Amalur fande ich bisher eins der besten Rollenspiele für Konsole. Auch die DLC's sind nicht schlecht und macht einfach Spass auch mehrmals durchzuspielen

16.05.2012 | 07:30 Uhr

TROLLZORN
TROLLZORN
Test
Vom style her hat mich das ziemlich an das MMORPG Allods erinnert .....

23.02.2012 | 21:13 Uhr

Apollyon
Apollyon
Online-Pass nun auch für Offline-Spiele?
Ist an sich nichts Neues, denn der Online Pass fand schon bei der PS3 Version von Mass Effect 2 Verwendung. Ohne diesen konnte man zusätzliche Inhalte wie das interaktive Comic (was im Wesentlichen ein Savegame Generator ist) und andere Inhalte nicht nutzen. Der Name Online-Pass ist in diesem Zusammenhang einfach etwas unglücklich. Auch bei Dragon Age 2 fand dieser bereits Verwendung und bereits dort war der Zusatzinhalt absolut optional. Ich finde das Vorgehen daher fair, denn auch Gebrauchtkäufer können das eigentliche Spiel so in vollen Zügen genießen.

Ich persönliche freue mich jedenfalls schon enorm auf das Spiel und werde es mir, sobald möglich, auch als Neuware kaufen.

30.01.2012 | 11:14 Uhr

Brommel
Brommel
Bugs aus der Demo sind nicht im fertigen Spiel
Die Demo hat mich jetzt nicht wirklich umgehauen. Nett aber nicht mehr.

26.01.2012 | 21:19 Uhr

Nebulah
Nebulah
Drei neue Screenshots
ebenfalls ich freu mich auf die Mischung aus Darksiders und WoW

17.01.2012 | 19:40 Uhr


1/2


Vulnerability Scanner