Artikelinformation
       

Test: Kane & Lynch 2: Dog Days


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  4  |  Fazit


Als Ende 2007 Kane & Lynch: Dead Men erschien, litt das Spiel noch an zahlreichen Mängeln. Besonders die ungenaue Steuerung und die triste Grafik sorgten für Frust. Einzig die interessante Geschichte rund um den labilen Lynch und den Ex-Söldner Kane konnte vollends überzeugen. Mit Kane & Lynch: Dog Days soll nun alles besser werden:



Welcome to Shanghai
Der Psychopath Lynch hat es sich in Shanghai mit seiner Freundin gemütlich gemacht. Natürlich geht er dort keiner „anständigen“ Arbeit nach, sondern verdient sein Geld mit krummen Dingern. Für ein besonders großes Geschäft benötigt er Hilfe seines alten Partners Kane. Leider kommt es nicht wie geplant, denn schon gleich zu Beginn verübt das Duo einen Mord, der schlimme Konsequenzen hat. Um genau zu sein: Die Polizei, Soldaten und die halbe Shanghaier Unterwelt haben es auf Kane und Lynch abgesehen.


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  4  |  Fazit


24.08.2010 : Stefan Grund


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (2)
tBredie
tBredie
Test
WAS steht DA?
"Als Ende 2007 Kane & Lynch 2: Dead Men erschien, litt das Spiel noch an zahlreichen Mängeln. "

K&L '2' ????

Ups, war wohl ein Schreibfehler
LG

06.09.2010 | 13:59 Uhr

PLAYAHOLIC 83
PLAYAHOLIC 83
Test
Das game ist wirklich kurz hatte es in ca fünf Stunden durch !!! Es wirk leider dadurch unfertig als hätte man nur die hälfte vom eigendichen Spiel, das ist schade da ich in der zeit spass hatte. Das die Charaktere leider so un schein bar wie Geister waren muss ich zustimmen. Die entwickler hätten sich ruhig ein bissel mehr zeit nehmen können. Denn der rest finde ich persönlich Bombe, leider die hälfte verschenkt. Online kann ich nix negatives sagen, da er schon im ersten teil gut wahr und er diesmal sogar ergäntzt wurde. Ende ^^

29.08.2010 | 08:04 Uhr


1/1


Vulnerability Scanner