Artikelinformation
Packshot: Sacred 2: Fallen Angel
Sacred 2: Fallen Angel
Koch Media
Xbox 360

       

Test: Sacred 2: Fallen Angel


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  4  |  Fazit


Test von Peter Lebrun
Unser Fazit:

Ich habe mich sehr auf den Test von Sacred 2 gefreut, da ja schon viele positive Stimmen aus dem PC-Lager zu vernehmen waren. Leider haben mich einige Punkte sehr enttäuscht: Die quasi nicht vorhandene Story, das unübersichtliche Inventar, die schnöde Grafik. Als Sahnehäubchen kommt die nicht vorhandene Funktion zur Kartenmarkierung hinzu. Auf der anderen Seite hat Sacred 2 durchaus seine guten Seiten: Eine riesige Welt, die ohne Nachladen frei begehbar ist, massig Items und Dungeons und nicht zuletzt einen interessanten und für viele sicher abendfüllenden Multiplayer-Modus. Letztlich muss jeder für sich selbst wissen, ob ihm die angesprochenen Mängel egal sind. Schließlich will nicht jeder Zocker eine ausgefeilte Geschichte erleben. Für diejenigen, die einfach nur Hacken und Slayen wollen, ist Sacred 2 sicherlich das Richtige.

Pro und Contra

+ Spielwelt mit gigantischen Ausmaßen
+ Viel zu entdecken: Quests, Items, Dungeons
+ Einfach zu bedienendes Kampfsystem
+ Schöne Musikuntermalung

- Story kaum wahrnehmbar
- Grafik nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit
- Inventar zu unausgereift
- Keine eigenen Kartenmarkierungen möglich

Systeminfo

• 720p
• 1080i
• 1080p
• Dolby Digital

Features

• Zwei Kampagnen: "Licht" und "Schatten"
• Sechs Charakterklassen
• Jeder Held hat eigenen Mount (Reittier)
• Individuell ausbaubare Kampfkünste
• Multiplayer mit bis zu vier Spielern

Wertung
 ProzentPunkteNote
Gameplay76 %7.5/103
Spielumfang85 %8.5/102
grafische Umsetzung71 %7/103.5
Sound81 %8/102.5
Multiplayer79 %8/103

Spielspaß76 %7.5/103


Triple-Wertungssystem:
Unsere Redakteure vergeben für die verschiedenen Kategorien einzelne Wertungspunkte. Der Gesamteindruck steht nicht für die Summe aller Einzelwertungen sondern repräsentiert den Spielspaß, den unsere Redaktion mit diesen Titel verbindet. Um die Wertung verständlicher zu gestalten, bieten wir exklusiv das Triple-Wertungssystem an, das die klassische 100%-Wertung, eine 10-Punkt-Wertung sowie das Schulnotensystem beinhaltet.

zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  4  |  Fazit


15.06.2009 : Peter Lebrun


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (0)

1/0