Special - Project Scorpio Xbox 360 Xbox One - XboxFront.de
Special - EgoShooter – Ballern bis der Arzt kommt!
zurück
zurück
Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7



Immer wieder id Software

Noch im gleichen Jahr legte id Software mit Quake nach, eine weitere namhafte Shooter-Reihe zu der bisher vier Teile veröffentlicht wurden. Die Besonderheit an Quake: Waren bisher lediglich die Level dreidimensional, wurden nun auch Objekte und Spielfiguren in 3D dargestellt. Wieder die alte Leier von wegen grafischem Fortschritt werdet ihr denken, doch weit gefehlt, die neue 3D-Darstellung hatte auch Einfluss aufs Gameplay, da sich Räume erstmals nicht mehr ausschließlich nebeneinander, sondern auch übereinander befinden konnten. Ein wichtiges Element von Quake war auch der ausgereifte Mehrspielermodus, der ohne zusätzliche Updates direkt nach dem Kauf im Spiel integriert wart. Die Quake-Engine kam in den darauffolgenden Jahren in zahlreichen weiteren Titeln zum Einsatz und lud aufgrund ihrer einfachen Struktur dazu ein, modifiziert zu werden. Hier entstanden Spielmodi wie Capture the Flag oder Team Fortress. Hier einmal kurze Eindrücke aus Quake:

Youtube: Quake - Gameplay 1


1998 machte dann erstmals der Name Unreal die Runde. Ein Spiel das vom düsteren Setting von Titeln wie Quake, Doom oder Wolfenstein wegging und mit farbenfroher Levelarchitektur für Begeisterung unter den Spielern sorgte. Doch das war nicht alles was 1998 geschah, schließlich feierte ein gewisser Gordon Freeman sein Debüt mit dem PC-Shooter Half Life. Abgesehen von seiner fortgeschrittenen Optik überzeugte der Valve-Titel speziell durch seinen revolutionären Handlungsverlauf. Charaktere wurden ideenreich in vorgegebene Handlungen, der Fachmund spricht von Skripts, verstrickt, wodurch die Geschichte des Spiels vorgetrieben wurde. Das Adjektiv „kinoreif“ wurde in der Folge immer häufiger in Verbindung mit der Inszenierung von Videospielen benutzt.


Doch Half-Life setzte nicht nur in Bezug auf die Handlung der Einzelspielerkampagne neue Maßstäbe. Gleichzeitig läutete es die Geburtsstunde des wohl prominentesten Taktik-Shooters der Videospiel-Historie ein: Counter-Strike. Das Spielprinzip: Eine Spezial-Einheit tritt gegen Terroristen an, um Geiseln zu befreien und Bomben zu entschärfen und andersherum. Counter-Strike läutete eine neue Ära im Online-Sektor des Genres ein. Heute sind solche Online-Modi nicht mehr aus EgoShootern wegzudenken. In Titeln wie Battlefield, zu dem in diesem Jahr der dritte Teil erscheinen soll, wird gar der Hauptfokus auf den Multiplayer-Modus gelegt.

Youtube: Counter Strike 1.6 Gameplay Video
zurück
zurück
Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7


19.07.2012 : Michael Keultjes