Artikelinformation
       

Test: PES 2015 - Pro Evolution Soccer


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  Fazit


In den vergangen Jahren haben sich Fußballfans daran gewöhnt, dass die Hersteller der beiden bekanntesten Fußballsimulationen FIFA und PES ihre Spiele fast zeitgleich gegen Ende September und Anfang Oktober auf den Markt bringen. In diesem Jahr wirft Konami PES 2015 zwei Monate nach dem Erscheinen von EAs FIFA 15 auf den Markt, was den einen oder anderen dazu bewegt haben könnte, mit dem Kauf eines neuen Fußball-Titels zu warten. Unser Test hilft euch nun bei der Entscheidung, welches der beiden Spiele es nun werden soll.



Vergessene Gefühle
Pro Evolution Soccer 2015 ist der erste Teil der Reihe, der für die beiden NextGen-Konsolen erscheint. Wir hatten die Möglichkeit, die Xbox One-Fassung des Titels unter die Lupe zu nehmen, wobei keine inhaltlichen Unterschiede zwischen den Versionen vorliegen sollen. Das hätte uns auch überrascht, denn in Sachen Spielmodi hat sich bei PES 2015 im Vergleich zum Vorgänger nur wenig getan. Nach wie vor können wir Freundschaftsspiele bestreiten, an Turnieren wie der Champions und Euro League teilnehmen oder in der Meisterliga ein Team aufbauen und zu diversen Titeln führen. Wie in den Jahren zuvor verfügt auch PES 2015 dabei nur eine begrenzte Auswahl an Lizenzen. So dürft ihr euch zwar über die offizielle Champions League mit entsprechenden Logos und zugehöriger Musik freuen. Allerdings fehlen einige Teams, wie bspw. Borussia Dortmund. Bayern, Schalke und Leverkusen sind wiederum mit an Bord.



Der Meisterliga-Modus leidet weiterhin an Ideenarmut und einer unter dem Strich genauso trockenen Umsetzung, die der Karrieremodus in FIFA 15. Als Team-Manager hat man zwar einige Optionen sich um Scouting, Training und Finanzen zu kümmern, das geschieht jedoch alles über leblose Menüs. Immerhin sind diese im Vergleich zum Vorgänger deutlich moderner gestaltet. Zugegeben, die Kacheloptik erinnert stark an die Konkurrenz von Electronic Arts. Die ist in dieser Beziehung aber auch kein ganz so schlechtes Vorbild. Unter dem Strich bietet PES 2015 in Sachen Umfang nicht viel mehr und nicht weniger, als es PES 2014 getan hat. Seine größten Stärken zeigt das Spiel in diesem Jahr auf dem Platz. Tatsächlich hat es das Spiel geschafft, fast vergessene Gefühle in uns zu wecken. Solche nämlich, die uns die Serie in ihren besten Zeiten vermittelte.


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  Fazit


20.11.2014 : Michael Keultjes


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (16)
Yetipower
Yetipower
Neuer Gameplay Trailer zu PES 2015 erschienen & Demo aus anderer Region laden
Also auf der Xbox One kannst du definitiv mehr als 3x umstellen, einfach in den Systemeinstellungen Sprache und Region umstellen, Konsole neustarten und fertig. Ich schätze du verwechselst das mit einem kompletten Umzug deines Accounts in eine andere Region. Aber hier stellst du nur die Sprache und Land auf der Konsole um. Da gibt es keine Begrenzung in der Menge der Wechsel oder ähnlich. Habe in den letzten 3 Monaten bestimmt schon 10 - 15 Mal umgestellt auf diverse Länder (Amerika, Kanada, Österreich, England usw.). Die haben da teilweise einiges an länderspezifischen Apps, gerade im Bereich Streaming und TV. Allerdings läuft dann einiges davon auch nicht, aufgrund IP bzw. Ländersperre oder fehlenden Accounts zu den Apps im jeweiligen Land. Es gibt ja auch Demos zu Spielen, die im deutschen Store nicht verfügbar sind. Z. B. Dead Rising 3 Demo.

19.09.2014 | 12:25 Uhr

ERK
ERK
Neuer Gameplay Trailer zu PES 2015 erschienen & Demo aus anderer Region laden
Ist einer mal auf die Idee gekommen, dass man die Region nur 1x alle 3 Monate wechseln kann?
Also einfach nur Sprache auf Englisch und Land auf Hong Kong stellen ist nicht.

19.09.2014 | 11:45 Uhr

MARSUPILAMI44
MARSUPILAMI44
Zu früh gefreut! PES 2015 Demo auf unbestimmte Zeit verschoben
...einfach die XBOX auf Sprache Englisch umstellen, danach auf Land HongKong umstellen, box Neustarten, im Store nach Winning Eleven suchen...Viola ihr könnt die Demo laden und zocken :)

18.09.2014 | 16:57 Uhr

Teddybearli
Teddybearli
"Wir haben ein halbfertiges Spiel verkauft!" Konami will mit PES 2015 wieder auf die Erfolgsspur
Diese Einsicht kommt viel zu spät - und schadet meiner Meinung nach dem Ganzen mehr, als das es irgendwas positiv macht. Ich spiele schon seit 2 Generationen kein PES mehr und daran wird sich nichts ändern.

Bei FIFA merke ich zumindest jedes Jahr, auch wenn es nur Kleinigkeiten sind, dass sich etwas getan hat. Und FIFA 15 wird sich gewaltig was tun, vor allem weil wir bisher nur die grafischen Elemente bekannt sind und noch nichts Direktes vom Gameplay!

09.07.2014 | 11:08 Uhr

A Gladiator
A Gladiator
"Wir haben ein halbfertiges Spiel verkauft!" Konami will mit PES 2015 wieder auf die Erfolgsspur
Das gibts doch gar nicht... KONAMI hat wirklich JETZT schon gemerkt, daß es ein HALBFERTIGES Spiel verkauft hat?! SENSATIONELL mit welcher Schnelligkeit dies von statten ging!! Vielleicht merken das ja auch noch einige Gamesmagzin oder Onlineplattformen, die auf den Schrott BESTNOTEN vergeben haben?! Den Hardcorefans, die via FACEBOOK das Machwerk immer noch verteidigen und als gute Weiterentwicklung sehen, ist eh nicht zu helfen. Um die enttäuschten Fans der Serie (mich eingeschlossen) wieder für PES zu gewinnen, muß sich Konami nun kräftig ins Zeug legen!!

08.07.2014 | 16:04 Uhr


2/4