Virtua Fighter 5 (VF5) Test Xbox 360 - XboxFront.de
Artikelinformation
       

Test: Virtua Fighter 5 (VF5)


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  4  |  Fazit


Online Exklusivität
Wie den meisten von euch wohl bekannt sein dürfte ist Virtua Fighter 5 bereits seit Langem für die Playstation 3 erhältlich. Diese unterscheidet sich in bisher genannten Punkten nicht von der Xbox 360 Fassung. In Sachen Online-Modus haben Besitzer entsprechender Microsoft Konsole allerdings eindeutig das bessere Los gezogen. Wo Sony-Anhänger komplett auf Online-Matches verzichten müssen, dürfen sich Xbox 360-Spieler via Xbox Live in Ranglisten-Matches oder Duellen ohne Punktewertung messen.

Hier beweist das Kampfsystem von Virtua Fighter 5 genau wie im VS.-Mode überdeutlich seine Vielfältigkeit. Im Wettstreit gegen einen menschlichen Kontrahenten, der online ohne auch nur die geringste Verzögerung absolviert werden darf, gewinnt stets der schlichtweg Bessere, unabhängig davon, mit welchem Charakter man an den Start geht. Dies zeugt von einer unvergleichlichen Spielbalance, die das Adjektiv „perfekt“ verdient hat.

An dieser Stelle wird allerdings der auch im restlichen Spiel sehr hohe Anforderungsgrad mehr als deutlich. Virtua Fighter 5 ist kein Spiel für zwischendurch. Anfänger, die sich nicht mit Hingabe dem Dojo widmen und nur wenig Lust auf eine Menge Training verspüren, sollten sich deshalb eher in die Richtung eines Dead or Alives orientieren.


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  4  |  Fazit


26.10.2007 : Michael Keultjes


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (0)

1/0