Artikelinformation
Packshot: STEEP
STEEP
Sportspiel für Xbox One
Website:

       

Test: STEEP


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  Fazit


Für Fans von Extremsportarten sieht die Auswahl an virtuellen Umsetzungen für die aktuelle Konsolengeneration sehr überschaubar aus. Vor allem im Bereich Wintersport habt Ihr bis jetzt so ziemlich blöd aus der Röhre geguckt. Zwar wurde vor wenigen Monaten mit SSX endlich einer der beliebtesten Titel der Xbox 360 von EA abwärtskompatibel gemacht, doch dasselbe wie ein gut umgesetzter One-Titel ist es einfach nicht. Umso erfreulicher war die Ankündigung auf der E3 seitens Ubisoft, mit STEEP endlich in dem Genre wieder etwas Neues zu bieten. Die ersten Präsentationen vermittelten dann auch noch ein richtig authentisches Erlebnis und machten mit den verdienten E3-Awards Lust auf mehr.

Seit vergangener Woche ist der Titel passend zur Weihnachtszeit endlich erschienen und Wintersportfans bewegen sich bereits fleißig über die virtuellen Pisten. Ob Ubisoft alledings mit STEEP der Beginn einer neuen Top-Serie geglückt ist, erfahrt Ihr in unserem FRONT-Test!



Kein SSX 2.0!
Bereits die Beta von STEEP spaltet die Spieler in verschiedene Lager. Während einige auf ein neuartiges SSX hofften und eher enttäuscht waren, wussten andere nicht so recht, was einem im endgültigen Spiel an Langzeitmotivation eigentlich so erwartet. So ging es beispielsweise auch unserem Redakteur Micha.

Und eins vorweg: STEEP ist kein SSX und möchte es auch gar nicht sein. Natürlich gibt es Momente, in denen Parallelen da sind. Allein das Setting sorgt schon dafür. Doch während es bei Spielen a la SSX eher um kurzweilige Pistenrennen geht, in denen man möglichst viele Punkte durch coole Tricks verdient, ist STEEP eher ein Erlebnis in der Winterwelt.



Natürlich besteht auch dieses Spiel aus unzähligen Challenges, die Ihr mal nach der schnellsten Zeit und mal nach den meisten Punkten absolvieren müsst. Je nach Abschluss kriegt Ihr dann eine entsprechende Medaille. In diesen kommen auch gewohnte Gefühle des Genres auf, doch man merkt immer wieder, dass dies nicht Priorität hatte seitens Ubisoft. So könnt Ihr euch jederzeit komplett frei in der Welt bewegen. Ob Snowboard-, Ski-Fahren, Paragliding oder Wingsuit-Flying, Ihr bestimmt jederzeit, was Sache ist. Doch Ihr könnt euch sogar zu Fuß bewegen.

In STEEP gibt es ein permanentes Level-System. Sämtliche Aktivitäten (abgeschlossene Events, Entdeckungen,...) bringen Euer Level nach oben. Ein höheres Level schaltet wiederum neue Ausrüstung und Gadgets frei. Diese sind jedoch rein optischer Natur und verändern keine Skillwerte o. Ä.! Diese vermisst man ohnehin im Spiel. Hier wäre viel mehr Potential drin gewesen, in dem man mit der Zeit seinen Charakter hätte verbessern können. Auch eine eigene Charaktererstellung fehlt gänzlich, so könnt Ihr lediglich zwischen einer vorgefertigten Auswahl wechseln.


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  Fazit


15.12.2016 : Sascha Sommer
Über den Autor: Sascha bei facebook
Sascha bei Twitter
 
Gamertag: DoktorSommer87
PSN ID: DoktorSommer
Spielt seit: 1996
Spielt auf: Xbox One, PS4
 


Kommentare


Kommentare (13)
Dellengolf
Dellengolf
Teaser-Trailer stellt die kostenlose Alaska-Erweiterung zum Open-World-Sportspiel vor
Warum habt ihr eigentlich noch nicht darüber berichtet das der Alaska DLC um 2 Wochen verschoben wurde?

13.02.2017 | 12:28 Uhr

Dellengolf
Dellengolf
Teaser-Trailer stellt die kostenlose Alaska-Erweiterung zum Open-World-Sportspiel vor
Steep war im Rahmen des Countdown Sale Ende letzten Jahres für 48€ im Angebot

07.02.2017 | 09:38 Uhr

SpartanN7
SpartanN7
Teaser-Trailer stellt die kostenlose Alaska-Erweiterung zum Open-World-Sportspiel vor
Für Multi-Konsolenbesitzer: aktuell gibt es Steep für faire 39,99 Euro auf der PS4 - da hab ich gleich zugeschlagen. War schon gespannt auf das Spiel, aber wollte das 1. Angebot abwarten - klar kam es leider von Sony. Das Spiel ist echt gelungen - bringt das Winter-Feeling echt super ins Wohnzimmer :-)

06.02.2017 | 12:18 Uhr

FrontLeader
FrontLeader
Test
Du das ist ja auch durchaus legitim... aber was genau habe ich jetzt damit zu tun? ;)

15.11.2016 | 10:25 Uhr


1/3

Kommentar dalassen:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.

Vulnerability Scanner