Artikelinformation
Packshot: STEEP
STEEP
Xbox One

       

Test: STEEP


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  Fazit


Test von Sascha Sommer
Unser Fazit:

Mit STEEP taucht Ubisoft erstmals in die Wintersportwelt ein. Wer nur im Ansatz etwas mit dem Setting anfangen kann, bekommt hier für einige Stunden ein völlig neues Erlebnis und kann gerade im Winter perfekt vom Alltagsstress abschalten. Der Mix aus Rennen, Punktechallenges und Entdeckungsreise in den Alpen ist gelungen und sorgt vor allem anfangs für enorm viel Spielspaß!

Warum nur am Anfang? Weil das Spiel über lange Sicht zu viel Potential verschenkt hat. Da sich sämtliche Freischaltungen lediglich auf optischer Ebene bewegen, fehlt es vielen sicherlich dauerhaft an Abwechslung und Motivation. Hier hätten wir uns beispielsweise eine eigene Charaktererstellung samt Skillbaum gewünscht. Auch beim Online-Modus verschenkt man wichtige Punkte. Zwar macht es enorm viel Spaß mit Freunden die Pisten runterzubrettern, doch ein richtiges Lobbysystem samt Online-Meisterschaften hätte dem Spiel gut getan. So zeigt es ähnliche Schwächen wie das hauseigene The Crew.

Technisch überzeugt das Geschehen dagegen mit tollen Lichteffekten und einer klasse Umsetzung des Alpen-Settings. Gerade die riesige Spielwelt bietet sich perfekt für das umgesetzte Open-World-Konzept an. Die Trick-Steuerung wiederum erfordert viel Eingewöhnung, um im späteren Verlauf die Highscores zu packen. Gerade die Absprünge erweisen sich oft als zu unausgewogen.

Insgesamt ist der Grundstein mit STEEP aber solide gelegt. Sollte Ubisoft an den Mängeln arbeiten, erwartet uns hier hoffentlich eine langlebige Reihe. Zum jetzigen Zeitpunkt empfehlen wir das Spiel vor allem Genre-Fans, die kurzweiligen Spielspaß suchen. Alle anderen warten lieber, bis das Spiel im Preis gesunken ist.

Pro und Contra

+ toll inszenierte, riesige Alpen-Welt
+ klasse Lichteffekte
+ authentisches Winter-Feeling
+ gut gelöste Neustart-Funktion der Events
+ frei erkundbare Welt...

- ...der es aber an dauerhafter Abwechslung fehlt
- kein eigener Charakter möglich
- keine auflevelbaren Skills
- Multiplayer-Modus mit Luft nach oben
- seltene Clipping-Fehler


Wertung
 ProzentPunkteNote
Gameplay75 %7.5/103
Spielumfang70 %7/103.5
grafische Umsetzung85 %8.5/102
Sound80 %8/102.5
Multiplayer75 %7.5/103

Spielspaß77 %7.5/103


Triple-Wertungssystem:
Unsere Redakteure vergeben für die verschiedenen Kategorien einzelne Wertungspunkte. Der Gesamteindruck steht nicht für die Summe aller Einzelwertungen sondern repräsentiert den Spielspaß, den unsere Redaktion mit diesen Titel verbindet. Um die Wertung verständlicher zu gestalten, bieten wir exklusiv das Triple-Wertungssystem an, das die klassische 100%-Wertung, eine 10-Punkt-Wertung sowie das Schulnotensystem beinhaltet.

zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  Fazit


15.12.2016 : Sascha Sommer


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (13)
Dellengolf
Dellengolf
Teaser-Trailer stellt die kostenlose Alaska-Erweiterung zum Open-World-Sportspiel vor
Warum habt ihr eigentlich noch nicht darüber berichtet das der Alaska DLC um 2 Wochen verschoben wurde?

13.02.2017 | 12:28 Uhr

Dellengolf
Dellengolf
Teaser-Trailer stellt die kostenlose Alaska-Erweiterung zum Open-World-Sportspiel vor
Steep war im Rahmen des Countdown Sale Ende letzten Jahres für 48€ im Angebot

07.02.2017 | 09:38 Uhr

SpartanN7
SpartanN7
Teaser-Trailer stellt die kostenlose Alaska-Erweiterung zum Open-World-Sportspiel vor
Für Multi-Konsolenbesitzer: aktuell gibt es Steep für faire 39,99 Euro auf der PS4 - da hab ich gleich zugeschlagen. War schon gespannt auf das Spiel, aber wollte das 1. Angebot abwarten - klar kam es leider von Sony. Das Spiel ist echt gelungen - bringt das Winter-Feeling echt super ins Wohnzimmer :-)

06.02.2017 | 12:18 Uhr

FrontLeader
FrontLeader
Test
Du das ist ja auch durchaus legitim... aber was genau habe ich jetzt damit zu tun? ;)

15.11.2016 | 10:25 Uhr


1/3


Vulnerability Scanner