Fable Anniversary Test Xbox 360 - XboxFront.de
Artikelinformation
Packshot: Fable Anniversary
Fable Anniversary
Microsoft Studios
Xbox 360

       

Test: Fable Anniversary


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  Fazit


Ob Silent Hill 2, Beyond Good & Evil oder Devil May Cry – zahlreiche Spieleklassiker sind in den vergangenen Jahren neu aufgelegt worden. Diese Remakes in „schickem“ HD-Gewand sollen einerseits Nostalgikern ihre Lieblingsspiele erneut auf den Bildschirm zaubern und andererseits Jenen die Möglichkeit bieten, Klassiker in zeitgemäßem Grafik-Gewand nachzuholen, die diese Spiele damals nicht gespielt haben. Leider hapert es bei vielen Remakes oft an der technischen Umsetzung, weshalb es nicht selten ratsamer ist zum Original zu greifen. Ob sich auch Fable Anniversary in die Liste gescheiterter Neuauflagen einreiht, erfahrt ihr in unserem Test.



Alles wie gehabt
Eins vorweg: Am Spiel selbst hat sich mit Fable Anniversary so gut wie nichts geändert. Sowohl Gameplay, als auch Story sind mit dem zehn Jahre alten Original praktisch identisch, weshalb für konkrete Details zur Story an dieser Stelle auf unseren Fable-Test verwiesen sei. Auch diesmal schlüpft der Spieler also in die Rolle eines namenlosen Helden, der im Kindesalter mit ansehen muss wie sein Dorf und seine Familie von finsteren Schergen ausgelöscht werden. Von einem Magier aufgenommen, gilt es sich an der Heldenakademie einen Namen zu machen, um dann in die Welt hinauszuziehen und Heldentaten zu vollbringen oder Angst und Schrecken zu verbreiten.



Wie im Original bleibt es dem Spieler überlassen, ob er sich seinen Ruf durch besonders gute oder böse Taten erarbeiten will. Generell funktionieren sämtliche Spielmechaniken nach wie vor ziemlich gut – sowohl das Moralsystem, als auch die Kommunikation mit den NPCs mittels verschiedener Gesten ist immer noch einzigartig. Trotzdem lässt sich der Eindruck nicht verwehren, dass Fable inzwischen etwas in die Jahre gekommen ist. Die verhältnismäßig belanglose Geschichte und die durch Ladebildschirme getrennten Levelschläuche wirken verglichen mit Genre-Größen der vergangenen Jahre, wie Skyrim, einfach nicht mehr Zeitgemäß.


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  Fazit


10.02.2014 : Theo Salzmann


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (12)
kaktus jack XIII
kaktus jack XIII
Test
Hab es heute gespielt..also so eine verbuggte schei...e hab ich noch gesehen..und das fuer 40 euro.ruckelt wie sau..personen bleiben in der mauer stecken (mission) die musste mitnehmen sonst kannste die mission nicht zu ende machen.tja dann lädtste nochmal neu..ca 30 minuten war ja eh schon rum..beim zweiten mal das gleiche..yeahhh...man wie kann man fable so verhauen als remake.dafuer gibs ein applause.

21.02.2014 | 20:35 Uhr

DayWalkerCB
DayWalkerCB
Aus alt macht neu: Neue Screenshots und konkretes Release-Datum
Schade das Fable Anniversary nicht für die Xbox One als Download Game erscheint, schade....

13.12.2013 | 20:26 Uhr

Schattenhand
Schattenhand
Aus alt macht neu: Neue Screenshots und konkretes Release-Datum
James: liegt einfach daran, dass hier ständig paar Typen wie kleine Mädchen herumjammern lol

13.12.2013 | 14:04 Uhr

JamesBond2015
JamesBond2015
Aus alt macht neu: Neue Screenshots und konkretes Release-Datum
Ich finds gut, das die Redaktion uns "täglich" mit neuen Infos versorgt und das zu jedem Genre.
@Gow ohne Dir persönlich nahe zu treten. Aber von Dir liest man leider nur immer negatives. Egal zu welchem Spiel. :/ man kann das ganze auch überlesen oder wenigstens etwas humor reinbringen. :-)

zum Spiel. Ich habs damals auf dem PC gespielt u finde es klasse. Das dazu ein Remake für die Xbox kommt

13.12.2013 | 12:51 Uhr

OneiRo
OneiRo
Aus alt macht neu: Neue Screenshots und konkretes Release-Datum
Gow ist so ziemlich der langweiligste Troll den sich ein Kommentar-Bereich nur wünschen kann...just sayin...;)

13.12.2013 | 12:32 Uhr


1/3