The Wolf Among Us Test Xbox 360 - XboxFront.de
Artikelinformation
Packshot: The Wolf Among Us
The Wolf Among Us
Telltale Games
Xbox 360

       

Test: The Wolf Among Us


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  Fazit


Es war einmal ein Entwicklerstudio das gerne klassische Adventures programmierte. Doch während viele Spiele wie Sam & Max zumindest Achtungserfolge erlangen konnten, waren die bösen Kritiker gar nicht erfreut über Umsetzungen von Jurassic Park und Co. Also machte sich das Entwicklerstudio auf, das Glück im Zombie-Abenteuer zu suchen und siehe da: Alsbald gelang es Telltale mit The Walking Dead im ganzen Land Ehre und Anerkennung zu erhaschen. Völlig benebelt vom Erfolg machten sich die Entwickler auf einen weiteren Comic umzusetzen. Um Märchen- und Fabelwesen sollte es sich drehen und ehe es sich Telltale Games versah, war die erste Episode von The Wolf Among Us fertiggestellt. Alle waren glücklich über die neue Umsetzung und wenn sie nicht gestorben sind, dann...Moment...das wollen wir doch erst einmal überprüfen:



Der Wolf im Schafspelz?
Stellt euch vor, Märchen-und Fabelwesen würde es wirklich geben und sie lebten all die Jahre unerkannt unter uns. Das ist in etwa die Grundvoraussetzung der Fables-Comics von Bill Willingham. Nachdem die Märchenlande von einem unbekannten Feind völlig überrollt wurden, flohen alle überlebenden Fabelwesen ins Exil – Die einzige Welt, die der Feind nicht im Visier hatte: Unsere. Seit Jahrhunderten leben die Fables nun bereits in Fabletown, einem Abschnitt von Manhattan, unerkannt unter uns Menschen. Zumindest die Fables, die menschlicher Gestalt sind, oder sich einen Verwandlungszauber, hier „Glamour“ genannt, leisten können. Alle anderen Fabelwesen fristen ihr Dasein auf einer abgeschiedenen Farm. Doch viele Fables mussten sowohl Ruhm, als auch Reichtum in der Märchenheimat zurücklassen und so herrscht eine Zweiklassengesellschaft zwischen den Fabelwesen. Während einige wie Blaubart geradezu fürstlich residieren, müssen andere sich ihr Geld mit Prostitution und Verbrechen auf der Straße verdienen.



Mit der Reise ins Exil wurde aber auch eine Generalamnestie ausgesprochen und so sind alle Fabelwesen von ihren Sünden befreit. Nun ist es der große böse Wolf höchstpersönlich, der unter den Fabelwesen für Recht und Ordnung sorgt. Und eben in dessen Rolle schlüpft ihr. Auch Bigby-Wolf hat eine menschliche Gestalt erhalten und ist nun der Sheriff von Fabletown. Und so wird er auch gleich in der ersten Episode des Telltale Adventures mit einem grausigen Mord konfrontiert. Faith, auch bekannt als das Mädchen mit der Eselshaut, scheint kaltblütig ermordet worden zu sein. Nun liegt es an Bigby eben jenen Mord aufzuklären und herauszufinden, was in Fabletown vor sich geht.


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  Fazit


22.10.2013 : Theo Salzmann


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (2)
Gh0stInside
Gh0stInside
Das Rätseln um die Morde geht weiter: Episode zwei steht zum Download bereit *UPDATE*
Ich besitze einen Season Pass und bin SEHR ebsch auf MS/Telltale (wer auch immer da schuld ist). Man vertraut der Entwicklern so sehr und steckt 20 Euro in ein Game was grade mal 1/5 gespielt wurde und kann es dann nicht einmal spielen.

05.02.2014 | 22:36 Uhr


1/1