Silent Hill HD Collection Test Xbox 360 - XboxFront.de
Artikelinformation
       

Test: Silent Hill HD Collection


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  Fazit


HD-Neuauflagen gehören in der Videospielbranche inzwischen zum guten Ton und verhelfen Fans von Klassikern zu optisch aufpolierten Titeln. Dieses Mal wurde ein ganz besonderes Franchise überarbeitet und erneut auf den Markt gebracht. Mit der Silent Hill HD Collection kehrt Horror, Angst und Schrecken zurück in die Gegenwart und sorgt auf der Konsole aber nicht nur für gut gelaunte Gemüter.



Willkommen in Silent Hill
Die Silent Hill-Serie gilt als ein Urgestein des Horrorgenres. Immer weniger Titel, die fernab von Action, Krach und Explosionen funktionieren, kommen in den Handel. Daher ist diese Marke schon etwas Besonderes, wenngleich die letzten Ableger nicht gerade für Qualität standen. Jüngst erschien der neueste Teil der Reihe, der den Wurzeln dieses Mal wieder ein Stück näher kam. Grund genug für Publisher Konami, die Aufmerksamkeit zu nutzen und die Silent Hill HD Collection ebenfalls zu diesem Zeitpunkt zu veröffentlichen. Für die Aufpolierung der in die Jahre gekommenen Videospiele zeichnen sich im Übrigen die Hijinx Studios verantwortlich.

Die Collection umfasst zwei Klassiker. So befinden sich Teil zwei und drei auf der Disk, womit der erste Ableger leider außen vor gelassen wird. Schade eigentlich, denn wenn man sich so eine Sammlung schon ins heimische Regal stellt, würde man sich auch eine vollständige Komposition wünschen. Nichtsdestotrotz bieten die beiden Serienableger genug Stoff, um so einige schlaflose Nächte zu überstehen. Das liegt jedoch nicht nur am Umfang, sondern ebenso am eigentlichen Inhalt. Die Geschichten funktionieren auch noch nach all den Jahren und verfehlen ihre Wirkung keineswegs.

So schlüpft der Spieler in Teil zwei abermals in die Rolle von James Sunderland, der in Silent Hill seine totgeglaubte Frau sucht. In Silent Hill 3 hingegen geht es mit Heather Mason zur Sache, die in der Geisterstadt auf der Suche nach ihrer wahren Identität ist. Die Handlungen bleiben in der Neuauflage selbstverständlich unangetastet und vermitteln den beliebten psychologischen Horror. Sicherlich mag die Story an manchen Stellen nicht immer nachvollziehbar sein, jedoch werden beide Spiele nicht ganz ohne Grund als Serienhöhepunkte gehandelt.



zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  Fazit


13.04.2012 : Daniel Dyba


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (9)
xxdoomxx3
xxdoomxx3
Konami streicht Patch: Xbox 360-Gamer müssen mit Softwaremängeln leben
Dann schieß im 3ten teil mal mit der Maschinenpistole. Oder schau dir die Orginal-version von der PS2 an. Im 3ten (Remake) fehlen sämtliche Deep-of-Field Effekte. Beim 2ten hat man im vergleich zum Orginal massive Soundaussetzer oder Sound-Effekte fehlen ganz. Die Darstellung der Nebel-Effekte ist im Vergleich mit der Orginalversion ein Witz. So das wars erst mal wenn noch jemandem was aufgefallen ist.dann einfach Posten.

09.08.2012 | 17:35 Uhr

luc-o
luc-o
Konami streicht Patch: Xbox 360-Gamer müssen mit Softwaremängeln leben
also ich habe es 2 Mal durchgespielt und keinen Fehler endeckt...

09.08.2012 | 16:55 Uhr

Pusemuckel
Pusemuckel
Konami streicht Patch: Xbox 360-Gamer müssen mit Softwaremängeln leben
Asozial! Sorry aber was anderes fällt mir da nicht mehr ein.

09.08.2012 | 15:45 Uhr

xxdoomxx3
xxdoomxx3
Konami streicht Patch: Xbox 360-Gamer müssen mit Softwaremängeln leben
Kann doch wohl nicht wahr sein. Konami was soll das??? Schade das ich den Kassebon nicht mehr habe.

09.08.2012 | 15:43 Uhr


painside666
Konami streicht Patch: Xbox 360-Gamer müssen mit Softwaremängeln leben
das ist ja mehr als dreist... würde ich von capcom die kohle zurück verlangen.

09.08.2012 | 15:28 Uhr


1/2