Amy Test Xbox 360 - XboxFront.de
Artikelinformation
Packshot: Amy
Amy
Microsoft Studios
Xbox 360

       

Test: Amy


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  Fazit


Ein vollwertiges 3D-Horror-Action-Adventure zum Preis von 800 MS-Points… kann das gut gehen? Mit Amy erscheint heute ein Xbox LIVE Arcade-Spiel, das sich in der Tat von allen bisher über diese Plattform veröffentlichten Titel unterscheidet. Wir haben uns in der Welt von Amy und deren Begleiterin Lana umgesehen und uns ganz schön gegruselt.



Vom Regen in die Traufe
Das kleine Mädchen Amy ist ziemlich allein in ihrer Welt. Behindert durch eine Sprachstörung kann sie sich nur bedingt verständigen, außerdem verbringt sie ihr Leben in tristen Kliniken und Sanatorien. Dies ändert sich als Lana, in dessen Rolle der Spieler schlüpft, das autistische Mädchen rettet und sich fortan um sie kümmert. Nun wird wohl alles gut… könnte man meinen.

Das Spiel beginnt während einer Zugfahrt, die Amy in ihr neues Leben bringen soll. Auf dem Weg nach Silver City verdunkelt sich plötzlich der Himmel und eine Explosion raubt Lana das Bewusstsein. Als sie wieder erwacht, befindet sie sich in einem zerstörten Bahnhof und um sie herum gehen seltsame Dinge vor sich. Doch das Schlimmste: Amy ist verschwunden.

Es dauert nicht lange, bis der erste Zombie-ähnlich Mutant auftaucht, der nur eine Vorstufe der im Spiel vorkommenden Monster darstellt. Ähnlich wie bei vielen Vollpreis-Genrekollegen geht es auch in Amy darum, das Rätsel der plötzlichen Apokalypse zu lösen und mit dem kleinen namensgebenden Mädchen aus der Mutantenhölle zu entkommen. Lana kann zu ihrer Verteidigung diverse Waffen aufnehmen und diese gegen die Feinde einsetzen. Aufgrund der Tatsache, dass es sich bei unserer Heldin nicht um eine Polizistin, Agentin oder ähnliches handelt und in Silver City keine Schusswaffen auf der Straße herumliegen, muss sie sich größtenteils mit Holzkeulen, Eisenstangen und anderen Alltagsgegenständen zur Wehr setzen.



zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  Fazit


11.01.2012 : Matthias Brems


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (5)
Pusemuckel
Pusemuckel
TEST: Hoher Gruselfaktor zum Schnäppchenpreis
ich hab das Spiel jetzt durch und würde ihm locker eine knappe 80 geben. gegenüber einigen anderen finde ich es gut, dass es so fordernd ist. okay die Speicherpunkte kann man ohne weiteres kritisieren... aber die 45 % von GP finde ich persönlich viel zu niedrig. Kommt halt auch drauf an, was man erwartet.

13.01.2012 | 12:22 Uhr

Smuggl
Smuggl
TEST: Hoher Gruselfaktor zum Schnäppchenpreis
Habe mir grad "Amy" aufgrund der hohen Wertung hier und der Demo, welche nichtmal schlecht war, gkauft. Und nun frage ich mich ernsthaft wie das Spiel hier so eine hohe Wertung bekommen konnte. Das erste Kapitel welches auch in der Demo verfügbar ist, geht ja noch. Aber ab Kapitel 2 wird das Spiel zu einem einzigen Try and Error Scenario. Kamera und Steuerung sind unter aller Kanone weswegen man etliche Tode stirbt. Mit Erklärungen hält sich das Spiel ebenfalls bedeckt. Wodurch man wieder ausprobiert und wahrscheinlich stirbt. Wer eine realistische Wertung lesen möchte sollte auf Gamepro nachsehen 45/100. Ich kann nur jedem von diesem Spiel abraten, auch wenn man die Demo gezockt hat. Diese ist nur Blendwerk.

12.01.2012 | 21:36 Uhr

Franko76
Franko76
Release-Termin steht fest und neue Bilder
@xxxdoomxx3: das stimmt so nicht, man kann einmal erworbene Marktplatzinhalte immer wieder kostenlos herunterladen

09.01.2012 | 08:18 Uhr

xxdoomxx3
xxdoomxx3
Neuer Trailer zum Survival-Horror-Adventure
Und wieder nur als abgefuckter Download verstehe nicht warum so viele auf so was reinfallen. Man hat keinen tatsächlichen anspruch auf besitz Soll bedeuten wenn der Publisher es irgendwann entfernt und man hat es zu dem Zeitpunkt grad gelöscht weil man den Platz braucht oder so und man möchte es aber ein parr Wochen später wiederspielen dann iss essig.

07.11.2011 | 16:52 Uhr

Blade
Blade
Debüt-Trailer zum kommenden Horrorschocker
Sieht nicht schlecht aus, bin mal auf weiteres Material gespannt !

21.08.2011 | 09:37 Uhr


1/1