Artikelinformation
Packshot: James Bond: GoldenEye Reloaded
James Bond: GoldenEye Reloaded
Activision Blizzard
Xbox 360

       

Test: James Bond: GoldenEye Reloaded


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  4  |  Fazit


Es gab einmal eine Zeit, da waren Ego-Shooter auf der Konsole nahezu unspielbar. Doch dann erschien ein Spiel mit einem berühmten Geheimagenten und alles änderte sich. Dieser Titel, der in Deutschland leider indiziert wurde, gilt bei Kennern nicht nur wegen der damals überragenden Steuerung als einer der besten Shooter aller Zeiten. Mit den Jahren ist ein regelrechter Hype um das Spiel des englischen Entwicklers Rare entstanden und diesen macht sich Activision Blizzard nun mit einer Neuauflage zum Remake auch auf der Xbox 360 und PlayStation 3 zunutze.



Alles ein bisschen anders
James Bond: GoldenEye Reloaded hat nur wenig mit dem Originalspiel und dem Film Goldeneye aus dem Jahre 1995 gemein. Die Handlung ist in den Grundzügen zwar gleich geblieben, ansonsten hat sich von den Schauplätzen bis hin zu den Hauptdarstellern einiges verändert. Der Spieler übernimmt beispielsweise nicht mehr den virtuellen Pierce Brosnan, sondern den aktuellen Bond-Darsteller Daniel Craig. Auch wurde die Geschichte an die heutige Zeit angepasst. Stichwort: Smartphone.

In Sachen Modi hat der Spieler die Wahl zwischen einem umfangreichen Mehrspieler-Modus, dazu später mehr, und der Singleplayerkampagne. In der durchaus spannenden Story macht sich James Bond auf, eine Verschwörung aufzudecken, in die ein böser russischer General verstrickt ist. Wie bei den Bondfilmen besucht ihr auch im Videospiel verschiedene Schauplätze, unter anderem einen Nachtclub in Barcelona, eine Forschungsstation in Russland oder den nigerianischen Dschungel. Ebenfalls wie in den Filmen sind dort Schießereien, Schleicheinsätze sowie Sabotage- und Aufklärungsaktionen an der Tagesordnung. Die schon aus dem Originalspiel bekannte Fahrt mit einem schweren Panzer ist auch wieder mit dabei.



zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  4  |  Fazit


16.11.2011 : Stefan Grund


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (5)
DrHeadbanger
DrHeadbanger
James Bond: GoldenEye Reloaded
Der Titel hätte heissen sollen: Goldeneye Re-Re-Re-Reloaded! Glaub nicht, dass die es schaffen, die gute alte N64 Atmosphäre einzufangen.

07.10.2011 | 15:07 Uhr

dmhvader
dmhvader
Die ersten Screens und Artworks sind da
Wenn es sich mit Pad so genial spielt wie auf der Wii und dann noch in besserer Grafik, ist das einfach die neue Shooter-Referenz - jedenfalls was das Kampagnen-Gameplay betrifft!
Ich kann allen CoD-Fans das Spiel nur empfehlen - es spielt sich nahezu gleich, hat aber in der Kampagne deutlich mehr Abwechslung und Spannung zu bieten!
Online dagegen ist CoD immer noch vorne, da es dort einfach mehr freizuspielen gibt!

20.07.2011 | 21:48 Uhr

LTS_ben
LTS_ben
Die ersten Screens und Artworks sind da
Also ein HD-Remake eines Wii Remakes eines N64 Spiels welches auf einem Film basiert. Sowas habe ich auch noch nie gehört :D

20.07.2011 | 17:39 Uhr

daredevil92
daredevil92
Endgültiger Name und Release-Termin bekannt gegeben
Heute sind die James Bond spiele wirklich nichts mehr.. Aber Golden Eye war gewaltig, wenn das wirklich ein Remake werden sollte, werde ich dem Spiel eine Chance geben.

19.07.2011 | 14:47 Uhr

Blade
Blade
Wird auf der Comic Con vorgestellt
Die Bond spiele taugen doch überhaupt nix. Also von mir aus brauchen die keins mehr raus bringen ! Aber wem´s gefällt.

08.07.2011 | 18:03 Uhr


1/1


Vulnerability Scanner