Artikelinformation
       

Test: Grand Theft Auto IV - The Ballad Of Gay Tony


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  Fazit


Zurück im Chaos
Wie bei den Geschichten von Nico und Johnny, trägt einen Großteil zur dichten Stimmung die spannende Story bei. Das Salz in der Suppe sind dabei wieder die teils sehr verrückten Typen, denen ihr im Lauf der Geschichte begegnet. Diese sind so herrlich überzeichnet dargestellt, dass man oft aus dem Lachen nicht herauskommt. Die Dialoge und die englische Sprachausgabe sind hervorragend und ein leuchtendes Beispiel dafür, wie man einem Spiel Leben einhaucht.

Für Leben und Spannung sorgt des Weiteren natürlich die Stadt Liberty City, in der ihr eure Aufträge abarbeitet. Alle Stadtteile sind wie bei der ersten Episode frei zugänglich, neue gibt es leider nicht. Das ist aber nur ein kleiner Wermutstropfen, denn ein paar coole Neuerungen haben es dennoch ins Spiel geschafft.


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  Fazit


05.11.2009 : Stefan Grund


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (0)

1/0


Vulnerability Scanner