Universe at War: Earth Assault Test Xbox 360 - XboxFront.de
Artikelinformation
       

Test: Universe at War: Earth Assault


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  4  |  Fazit


Unser Fazit:

Publisher SEGA lässt uns erneut den Tag der Apokalypse in Form eines Echtzeitstrategiespiels erleben, hässliche und zudem böse Aliens wollen den Erdbewohnern den Garaus machen. In der Rolle der Menschen, Novus und Masarie ist es an uns den blauen Planeten zu schützen und die Hierarchie zu besiegen.

Doch Alles in Allem weist Universe at War viele Schwächen auf, die mit der aktuellen Konsolenhardware nicht nötig gewesen wären. Bei großen Gefechten kann es zu massiven Slow-Downs und im schlimmsten Fall sogar zum einfrieren des Spiels kommen. Leider wird auch in Sachen Grafik nicht viel geboten, was die schwindende Framerate noch rätselhafter macht. Doch auch der Onlinemodus ist alles andere als perfekt, denn auch hier darf oftmals eine kleine Diashow genossen werden, was das Spielen zu einer Geduldsprobe machen kann. Zumindest die gelungene Steuerung weiß zu überzeugen und lässt etwas Spielspaß aufkommen.

Genre-Einsteiger und Fans sollten vor einem Kauf zweimal überlegen, ob es dieser Titel in die heimische Spielesammlung schafft, oder das schwer verdiente Geld lieber gespart werden sollte.


Pro und Contra

+ Gelungene Steuerung
+ Interessante Story

- Massive Framerateeinbrüche
- Fehler im Sound
- Stark begrenztes Einheitenlimit

Systeminfo

• 720p
• 1080i
• 1080p
• Dolby Digital


Features

• Leaderborads
• Online Multiplayer für bis zu 4 Spieler
• Drei unterschiedliche Rassen
• Xbox 360 Headset Unterstützung

Wertung
 ProzentPunkteNote
Gameplay86 %8.5/102
Spielumfang78 %8/103
grafische Umsetzung68 %7/104
Sound71 %7/103.5
Multiplayer74 %7.5/103.5

Spielspaß71 %7/103.5


Triple-Wertungssystem:
Unsere Redakteure vergeben für die verschiedenen Kategorien einzelne Wertungspunkte. Der Gesamteindruck steht nicht für die Summe aller Einzelwertungen sondern repräsentiert den Spielspaß, den unsere Redaktion mit diesen Titel verbindet. Um die Wertung verständlicher zu gestalten, bieten wir exklusiv das Triple-Wertungssystem an, das die klassische 100%-Wertung, eine 10-Punkt-Wertung sowie das Schulnotensystem beinhaltet.

zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  4  |  Fazit


22.04.2008 : Mirko Burmeister


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (0)

1/0