Universe at War: Earth Assault Test Xbox 360 - XboxFront.de
Artikelinformation
       

Test: Universe at War: Earth Assault


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  4  |  Fazit


Die Steuerung, dein Freund und Helfer
Das A und O eines jeden guten Strategiespiels für eine Konsole ist die Steuerung. Oftmals überladene Tastenbelegungen haben schon so manchen Spieler verzweifeln lassen. Für die Xbox 360-Umsetzung hat sich das Entwicklerteam von Petroglyphe nicht lumpen lassen und eine von Grund auf neue Steuerung konzipiert. Der Großteil der Eingabe erfolgt über die Schultertasten und den A-Button. In kürzester Zeit können so Befehle zum Bau neuer Einheiten oder Gebäude gegeben werden. Mit dem rechten Analogstick ist es dem Spieler möglich, sich über das virtuelle Schlachtfeld zu bewegen. Damit dies bei größeren Maps keinem virtuellen Reiseführer ähnelt, wurde auch hier einiges über die Schultertasten geregelt. Es ist beispielsweise ein Leichtes, Einheiten von Punkt A zu Punkt B zu befehligen, ohne dabei den aktuellen Standort verlassen zu müssen.

Durch Drücken der linken Schultertaste lassen sich diverse Spezialfähigkeiten einiger Truppenmitglieder oder der verschiedenen Helden aktivieren. Von kraftvollen Schüssen bis zum Beamen von Gegenständen wird hier vieles geboten, nur keine schlechte Handhabung. Ein weiteres, sehr interessantes Feature im Spiel, ist die Möglichkeit zu forschen. So können Einheiten widerstandfähiger gemacht oder neue Waffen hergestellt werden.


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  4  |  Fazit


22.04.2008 : Mirko Burmeister


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (0)

1/0