Artikelinformation
       

Test: Ghostbusters: Das Videospiel


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  4  |  Fazit


Die Geisterstunde bricht wieder an! Wenn die Worte „There´s something strange, in the neighbourhood“ erklingen, dann wissen viele Filmkenner unter euch Bescheid. Die Ghostbusters sind zurück! 25 Jahre nach dem ersten Film stürzen sich die sympathischen und unkonventionellen Kammerjäger erneut in ein spukiges Abenteuer, diesmal aber auf den Next-Gen Konsolen. Was dabei raus kommt, wenn sich die Geisterjäger wieder in ihre grauen Fummel mit dem unverwechselbaren Logo schmeißen, seht ihr in unserem folgenden Test.



Willkommen im Team
Diese Versoftung ist mehr als der Titel vielleicht erwarten lässt. Mit Ghostbusters: Das Videospiel haben Zocker nämlich den legitimen dritten Teil der Filmserie vor sich, welcher nach den Geschehnissen des zweiten Teils ansetzt. Die geistigen Schöpfer hinter dem Spiel sind Dan Akroyd und Harold Ramis, welche im Film die Rollen von Dr. Raymond „Ray“ Stantz und Dr. Egon Spengler verkörpern. Für den nötigen kreativen Background ist also gesorgt, doch blicken wir nun auf die Story:

Ihr seid das namenlose und schweigsame neue Mitglied der Ghostbusters und werdet von Dr. Spengler als Versuchskaninchen für alle Arten von neuen Geisterfanggeräten missbraucht. Euer neuer Job in der Geisterzentrale lässt euch mit sämtlichen Gerätschaften und Akteuren der Geisterjägerwelt interagieren, Rutschpartie an der Feuerwehrstange inklusive. Während der Missionen und der Zwischensequenzen fühlt man sich deshalb von den Ghostbusters wärmstens empfangen.

Wieder einmal sieht sich die Truppe einer neuen Bedrohung in Form von geisterhaften Erscheinungen gegenüber. Grund für den plötzlichen paranormalen Ausbruch in Manhattan, ist die Rückkehr eines alten Feindes der Ghostbuster, namens Gozer! Dem Spiel gelingt es wunderbar euch in bereits bekannte Szenen der Filme, wie die Jagd auf Slimer im alten Hotel oder den Kampf gegen den Marshmallow-Mann, eintauchen zu lassen ohne dass dabei erzählerische Stärke vermisst wird. Das ein oder andere Wiedersehen mit beliebten und weniger beliebten Charakteren der Serie wird Fans der Filme zum schmunzeln bringen. So findet ihr den Oberbösewicht des zweiten Teils, Fürst Vigo, lammfromm und in sein Gemälde gebannt im Eingang der Geisterjägerzentrale hängen.


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  4  |  Fazit


15.07.2009 : Sascha Sharma


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (3)
real yanev
real yanev
Patch veröffentlicht: Was lange währt, wird endlich gut
das problem an dem patch ist das er nicht zu 100% funktioniert.
und zwar ist es so das das spiel 50 erfolge hat, man kann aber nur 48 freischalten.
auch mit dem patch kann man die erfolge nicht freischalten wenn man vorher schon 48 erfolge hatte.
die erfolge schalten also nur wenn man 46 oder weniger erfolge hat,.... echt schade.
ob da denn also nochmal ein patch kommt ist wohl echt fraglich

06.12.2010 | 12:57 Uhr

xXHattoriXx
xXHattoriXx
Patch veröffentlicht: Was lange währt, wird endlich gut
Das da noch ein Patch kommt hätte ich nicht gedacht.

Atari, Respekt!

03.12.2010 | 15:51 Uhr

real yanev
real yanev
Patch veröffentlicht: Was lange währt, wird endlich gut
wird ja auch endlich mal zeit...

03.12.2010 | 11:32 Uhr


1/1


Vulnerability Scanner