Artikelinformation
Packshot: Xbox 360 HD-DVD Player
Xbox 360 HD-DVD Player
Microsoft Studios
Xbox 360

       

Test: Xbox 360 HD-DVD Player


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  Fazit


Wir leben in einem Zeitalter, in dem sich mittlerweile keiner mehr für den altgedienten Videorekorder interessiert. Man findet das angestaubte Gerät in der Regel höchstens noch im Wandschrank von Pensionären wieder, die sich in der Welt der neuesten Technologie unlängst nicht mehr zurechtfinden. Nach DVD-Player und gar DVD-Rekorder war es nur noch eine Frage der Zeit, bis die ersten HD-DVD-Player das Licht der Welt erblicken sollten. Und diese Zeit ist nun reif, denn mit dem von Microsoft exklusiv für die Xbox 360 entwickelten externen HD-DVD-Laufwerk werden auch Laien in den Genuss der Film-DVDs kommen, Xbox 360 Konsole natürlich vorausgesetzt. Ob das Gerät den Kauf rechtfertigt, erfahrt ihr in unserem Test.



Klein aber fein
Während die Kartonage von dem von uns kürzlich getesteten Xbox 360 Wireless Racing Wheel nicht gerade das Salz in der Suppe war - die Verpackung landete selbst bei noch so erfahrenen Mitarbeitern von Paketdiensten in der Altpapiersammlung - kann nach dem Auspacken des externen Laufwerks der Karton getrost als Aufsteller im hauseigenen Wandregal genutzt werden. Enthalten sind, man höre uns staune, neben dem Laufwerk eine USB 2.0-Verbindung und ein separates Netzteil für die Stromversorgung. Sämtliche Kabel werden also mitgeliefert, damit ihr sofort Durchstarten könnt. Käufer der Erstauflage bekommen außerdem ein Exemplar der HD-DVD „King Kong“ kostenlos mitgeliefert.

Um das Gesamtergebnis stilvoll abzurunden, legt Microsoft dem Paket eine weitere Fernbedienung bei. Dabei handelt es allerdings nicht um ein Abbild der zum 360-Release veröffentlichten „abgespeckten“ Fernbedienung, sondern vielmehr um eine grün leuchtende Universal Remote, die wie gewöhnlich über Infrarot kommuniziert. Zum Nachteil schlägt die Tatsache auf, dass ihr über die Fernbedienung nicht die Lautstärke regulieren könnt. Hier schafft jedoch die einblendbare Info-Anzeige Abhilfe.

Drückt man die Auswurftaste, so öffnet sich nicht die Schublade des HD-DVD-Laufwerks, sondern die des Hauptlaufwerks der Konsole. Durch einen Druck auf die silberne Xbox 360-Taste, die ihr übrigens vom Xbox 360-Controller kennt, gelangt ihr zurück ins Dashboard euer Konsole.


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  Fazit


13.02.2007 : Patrick Schröder


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (0)

1/0


Vulnerability Scanner