F1 2015 Test Xbox One - XboxFront.de
Artikelinformation
Packshot: F1 2015
F1 2015
Codemasters
Xbox One

       

Test: F1 2015


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  Fazit


Erhöhter Fahrspaß
So schwach das Modi-Aufgebot von F1 2015 auch ausfallen mag, aus spielerischer Hinsicht muss den Entwicklern zu Gute gehalten werden, dass im Vergleich zum Vorgänger durchaus an der einen oder anderen wichtigen Schraube gedreht wurde, zu Gunsten des Spielspaßes. Die Boliden hinterlassen in diesem Jahr ein deutlich intensiveres Fahrgefühl, und steuern sich unterschiedlicher denn je. Während F1-Primus Mercedes auf nahezu jeder Strecke das Maß aller Dinge darstellt, haben die beiden Williams dank Mercedes-Motor besonders auf Hochgeschwindigkeitspisten ihre Stärken, sind aber auf kurvenreichen Strecken langsamer. Insgesamt wirken die Fahrzeuge massiger, neigen ohne eingeschaltete Traktionskontrolle beim Herausbeschleunigen aus Kurven schnell dazu auszubrechen. Auf den beiden höchsten Schwierigkeitsgraden ist Fingerspitzengefühl am Gaspedal daher von allerhöchster Relevanz.

Bei regnerischen Wetterverhältnissen hat es Codemasters jedoch einmal mehr übertrieben. Hier entwickelt sich das Spiel ohne eingeschaltete Fahrhilfen zur absoluten Rutschpartie, während die computergesteuerten Gegner scheinbar problemlos über die Strecke „schwimmen“. Nach wie vor wurde hier in Sachen Gripniveau geschlampt. Bei zufälligen Wettereinstellungen regnet es uns nach unserem Geschmack davon abgesehen viel zu häufig, was die Sache noch schlimmer macht.



Leicht verbessert kommt wiederum das Verhalten der Gegner daher. Besonders auffällig tritt dies zu Beginn eines Rennens in Erscheinung. Konnten in der Vergangenheit in Runde 1 häufig massig Plätze gut gemacht werden, weil die k.I. aus unerklärlichen Gründen nur sehr gemächlich in Tritt kam, hat man nun größte Mühe, den eigenen Startplatz zu verteidigen. Auch in Rad an Rad-Duellen zeigen sich eure Rivalen erheblich hartnäckiger und lassen sich nur äußerst ungerne ins Kiesbett abdrängen. Außerdem lassen sich immer wieder kleinere Verbremser und Dreher bei den k.I.-Kameraden beobachten, was den Rennablauf authentischer wirken lässt. Auf die Angewohnheit der Boxencrews, beide Fahrer eines Teams gleichzeitig zum Reifenwechsel zu rufen, sodass einer warten muss, bis der andere abgefertigt wurde, hätte aber verzichtet werden dürfen.


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  Fazit


13.07.2015 : Michael Keultjes


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (32)
APPINA7OR
APPINA7OR
Test
Ich hab es jetzt ein paar Tage angetestet, sowohl Online als auch Offline. Also ich finde bei der Grafik und Steuerung kann man sich nicht beschweren, die Grafik ist immernoch besser als die von Project Cars (gurkt im besten Falle bei 40 FPS rum) und die 60 FPS werden zu 90% auch erfüllt, manchmal drops bis knapp 50 FPS aber das stört mich nicht. Tearing kommt im Vergleich zu PCars auch nur ganz selten vor und nicht in jeder Kurve. Codemasters muss unbedingt an dem Multiplayer arbeiten, gibt da echt noch zuviele grausame Bugs... z.B. Rennpositionen stimmen nicht, Qualifiying wird nicht übernommen, Beim Boxenstopp werden falsche Reifen montiert, Lobbyabstürze...

15.07.2015 | 12:09 Uhr

Ewald 84 GTI
Ewald 84 GTI
Test
@SAiNT: Schau mal mein Kommentar vom Mai an, wo ich zum Punkt "Vorzeigeprojekt für NextGen-Grafik" einfach geschrieben habe: " bla bla bla...". Und wenn ich mir jetzt so die Bewertung anschaue und lese, das das Spiel eine durchschnittliche Grafik hat und mit Framerateneinbrüchen zu kämpfen hat, dann frag ich mich weshalb mein Kommentar gelöscht werden sollte. Wie du sehen kannst wird oftmals viel behauptet und es ist einfach nur geil das meine Intention hier voll ins schwarze getroffen hat :D

15.07.2015 | 10:00 Uhr

SAiNt
SAiNt
Königsklasse oder Schneckenrennen? F1 2015 im XboxFRONT-Test
@Plumcake: was bist du denn für ein Vogel? Tauchst aus dem Nichts auf und lässt hier nur heiße Luft ab. Sei froh, dass die Jungs hier so ehrlich sind und sich nicht durch Werbung kaufen lassen.

14.07.2015 | 10:56 Uhr

Plumcake
Plumcake
Königsklasse oder Schneckenrennen? F1 2015 im XboxFRONT-Test
Zu dem test passt die werbung auf der hauptseite sehr gut: drive like a champion. Glaubwürdig hoch 10.

14.07.2015 | 10:50 Uhr

koka hontas
koka hontas
Hands On
@faustschlag

naja kann vangl nur zustimmen, es ist blöd das der Karrieremodus fehlt aber physik usw is echt geil gemacht. Bugs hatte ich bisher nur einen wenn du es selbst nicht hast dann lass es lieber sein mit deinen Beurteilungen aus der ferne. Das spiel kann sooo gut sein aber glaub einfach den BS tests hier weiter blindlinks ! Man sah es ja schon zu den tests von ac unity und rogue völliger quatsch.

14.07.2015 | 10:46 Uhr


1/7