Call of Duty: Black Ops 3 Test Xbox One - XboxFront.de
Artikelinformation
Packshot: Call of Duty: Black Ops 3
Call of Duty: Black Ops 3
Activision Blizzard
Xbox One

AWARD - Umfang AWARD - Multiplayer
       

Test: Call of Duty: Black Ops 3


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  Fazit


Multiplayer wieder eine Wucht!
Das Herzstück von Call of Duty ist und bleibt aber gewohnt der Multiplayer. Und hier war Treyarch schon immer der Spitzenreiter, was Qualität und Spielspaß anging. Auch bei Call of Duty: Black Ops 3 unterstreichen die Jungs das eindrucksvoll. Dabei erfindet man das Rad auch nicht wirklich neu, aber die vielen kleinen Verbesserungen machen eben am Ende ein großes Produkt aus gefühlten Neuerungen daraus. Ein Beispiel dafür ist das neue Bewegungssystem, welches letztes Jahr mit Advanced Warfare eingeführt worden ist. So kann man die Sprünge viel besser dosieren und hat das System um wirklich coole Wandläufe a la Titanfall erweitert.

Die 13 Maps des Spiels tun ihr übriges dazu bei, denn alle sind perfekt an die neuen Bewegungssteuerungen angepasst. Und auch wir haben uns immer wieder dabei erwischt, wie wir statt dem normalen Gang durchs Gebäude den coolen Wandlauf bevorzugt haben. Auch taktisch kann man hier je nach Modus Vorteile draus ziehen. Ebenfalls neu ist die Möglichkeit zu schwimmen. All diese neuen Möglichkeiten machen das Gameplay noch dynamischer und frischen es positiv auf, da die Steuerung schnell ins Blut geht und für wirklich cooles Moves und Erfolgsgefühle sorgt. Bei den 11 Spielmodi ist auch für jeden wieder etwas bei.



Das motivierendste bei Call of Duty war aber schon immer das Aufleveln. Bei Black Ops 3 habt ihr wieder bei Level 55 den ersten „Prestige Mode“ (das Ziel eines jeden Spielers) erreicht. Mit jedem Level schaltet ihr dabei neue Dinge wie Waffen, Aufsätze, Skins, Embleme und Perks frei. Für Waffen habt ihr zudem ebenfalls ein Level und so könnt ihr auch diese wieder in den „Prestige Mode“, mit speziellen Skins als Belohnung, bringen. Mit Token schaltet ihr außerdem beispielsweise weitere Abschussserien frei. Die Langzeitmotivation ist hier also wieder enorm!

Eine wesentliche Neuerung stellen in Black Ops 3 allerdings die Spezialisten dar. Diese ersetzen die klassischen Soldaten und ihr müsst euch vor der Runde euren bevorzugten Charakter aussuchen. Insgesamt stehen euch neun davon zur Auswahl, welche mit der Zeit aber noch freigeschaltet werden. Jeder dieser Spezialisten hat zwei verschiedene Spezialfähigkeiten, von der ihr eine im Kampf taktisch klug einsetzen könnt. Davon ist in der Regel eine aktiv für direkte Kills und eine passiv für andere Vorteile. Jeder Spezialist hat also andere Stärken und Schwächen, welche jeder Spieler für sich selber herausfinden muss. Ihr schaltet außerdem noch Skins etc frei, um euren Charakter auch optisch zu gestalten. Coole Neuerung!

Nach den eher enttäuschenden letzten beiden Teilen, stellt Call of Duty: Black Ops 3 jedenfalls den besten Multiplayer seit Black Ops 2 dar. Klasse!


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  Fazit


11.11.2015 : Sascha Sommer


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (85)
herbert roth
herbert roth
Test
Oh im test steht es ja mit drin ich blinse, sorry zu spät gesehen.

15.08.2016 | 11:04 Uhr

herbert roth
herbert roth
Call of Duty: Black Ops 3
Kann mir evtl jemand verraten, ob die Kampagne in der one Version
per splitscreen spielbar ist? Danke schon mal im vorraus ;-)

15.08.2016 | 10:41 Uhr

darl34ene
darl34ene
Offizieller Multiplayer-Trailer und weitere Infos zur Call of Duty: Black Ops 3-Erweiterung "Descent"
hab mir seit langem wieder einen COD-Trailer angeschaut - was ist leider aus meinem einst heissgeliebten Lieblingsspiel (MW) für ein "kinderfreundliches" Gehüpfe geworden - ich fass es nicht

12.07.2016 | 14:15 Uhr

TomasGun
TomasGun
Call of Duty: Black Ops 3
seitdem die neue Erweiterung draussen ist stürzt das Spiel bei mir ca. jede spielstunde 2-5 mal ab...

08.03.2016 | 20:19 Uhr


1/17