Artikelinformation
Packshot: Rise of the Tomb Raider
Rise of the Tomb Raider
Square Enix
Xbox One

AWARD - Umfang AWARD - Grafik AWARD - Sound
       

Hands On: Rise of the Tomb Raider


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  Fazit


Im regnerischen London konnten wir das neuste Abenteuer von Lara Croft anspielen. Erfahrt in unserem Hands On, wie sich Rise of the Tomb Raider spielt und welche Neuerungen Crystal Dynamics bereithält.



Back to the roots...
Unser Ausflug beginnt in einer Ruine tief in der Wüste Syriens. Dort angekommen zeigt sich, dass Rise of the Tomb Raider im Vergleich zum Vorgänger sehr viel rätsellastiger ist und endlich auch die Gräber nicht bereits nach wenigen Sekunden abgearbeitet sind. Wir durchbrechen mit unserem Kletterhaken Mauern, um durch den ansteigenden Wasserspiegel höher liegende Ebenen erreichen zu können.

Bewaffnet mit dem stark upgradefähigen Bogen lösen wir an der Decke hängende Holzplattformen und kommen so unserem Ziel, dem Grab des Propheten immer näher. Physikrätsel wie diese spielen in Rise of the Tomb Raider eine große Rolle und bieten eine willkommene Abwechslung zum Klettern und Kämpfen.



Den Großteil des Abenteuers verbringen wir in Sibirien. Dies erweist sich als eisig und tödlich. Kalter Wind weht uns um die Ohren während wir uns vorsichtig über schmale Felsplattformen bewegen. Mit Hilfe des Kletterhakens erklimmen wir Eiswände, bei denen eine schnelle Reaktion gefragt ist, doch ein nahender Sturm und eine ausgelöste Lawine trennen uns von unserem Begleiter Jonah Maiava, den wir noch aus dem Vorgänger kennen. Mit Mühe und Not entkommt Lara und findet sich alleine in der sibirischen Wildnis wieder. Unsere erste Aufgabe besteht darin, Holz für ein Lagerfeuer zu finden.


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  Fazit


01.10.2015 : Alexander Weber


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (114)
Tommes80
Tommes80
Video vergleicht die Xbox One X-Fassung mit der PS4 Pro-Version von Rise of the Tomb Raider
@herbert roth Eigentlich nicht, ich weiß es jetzt nur von Sony, aber einige Geräte der neuen 2017er KDL-Serie bieten Full HD-Auflösung mit Hevc-Unterstützung bis zu 1920 x 1080/60p 10 Bit (HDR).

29.08.2017 | 02:24 Uhr

Tommes80
Tommes80
Video vergleicht die Xbox One X-Fassung mit der PS4 Pro-Version von Rise of the Tomb Raider
@Muttisliebling Hi, also HDR ging auch schon mit HDMI 2.0a. Ich denke daher nicht, dass alle 2016er TVs mit HDR-Feature über einen HDMI 2.0b-Ausgang verfügen.

29.08.2017 | 02:16 Uhr

herbert roth
herbert roth
Video vergleicht die Xbox One X-Fassung mit der PS4 Pro-Version von Rise of the Tomb Raider
Danke tommes. Hdr setzt ja eigentlich auch 4k vorraus oder?

28.08.2017 | 19:47 Uhr

MUTTISLIEBLING
MUTTISLIEBLING
Video vergleicht die Xbox One X-Fassung mit der PS4 Pro-Version von Rise of the Tomb Raider
Haben alle tv Geräte Baujahr 2016 mit HDR einen 2.0b Anschluss?

28.08.2017 | 18:24 Uhr

Tommes80
Tommes80
Video vergleicht die Xbox One X-Fassung mit der PS4 Pro-Version von Rise of the Tomb Raider
@herbert roth

Hi, die Xbox One X hat einen HDMI 2.0b Ausgang, der ist definitiv abwärtskompatibel zu älteren HDMI-Standards. Du kannst dann halt nur auf nativen 720p oder 1080i spielen. Grüße

28.08.2017 | 16:51 Uhr


1/23


Vulnerability Scanner