FIFA 14 Test Xbox 360 - XboxFront.de
Artikelinformation
Packshot: FIFA 14
FIFA 14
Electronic Arts
Xbox 360

AWARD - Multiplayer
       

Test: FIFA 14


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  Fazit


Es war in den vergangenen Jahren immer das Gleiche. Kaum trifft die Test-Fassung des neuen FIFAs in der Redaktion ein, ist ein sonst eher gelassener Spieletester für die kommenden Tage und nicht selten auch Nächte für nichts anderes mehr zu gebrauchen, als die neueste Fußballsimulation von Electronic Arts auf Herz und Nieren zu prüfen. In diesem Jahr deutete zunächst nichts darauf hin, dass sich daran etwas ändern sollte. Doch das Blatt sollte sich wenden…



Besseres Gesamtpaket…
Als hätte man es als leidenschaftlicher Fan des Meidericher Spielvereins zwecks Lizenzentzugs für die zweite Liga nicht ohnehin schon schwer genug, kann man seinen Lieblingsclub in diesem Jahr nicht einmal mehr im neuen FIFA zumindest virtuell zu großen Erfolgen führen. Denn wie auch in den Jahren zuvor dürfen sich Anhänger von Vereinen niederer Ligen auch in diesem Jahr keinerlei Hoffnungen machen, unterhalb der ersten und zweiten Bundesliga auf Tore-Jagd zu gehen. Dennoch gilt natürlich auch in diesem Jahr: Das größte Lizenzpaket bietet auch in diesem Jahr – mit großem Abstand – FIFA 14. Wer also großen Wert auf originale Mannschafts- und Spielerdaten legt, wird sich wohl auch in diesem Jahr mit dem Titel von EA anfreunden müssen.



Auch in den restlichen Bereichen abseits des Spielfeldes liefert FIFA 14 den größeren und besseren Inhalt, vergleicht man das Spiel mit der Konkurrenz von Konami. So stehen mehr Spielmodi zur Verfügung, die gerade im Online-Bereich deutlich ausgereifter daherkommen als in PES 2014. Der bekannte Ultimate Team-Modus dürfte auch in diesem Jahr bei vielen wieder als Killerargument in Sachen Langzeitmotivation dienen. Allerdings kann man nicht darüber hinwegsehen, dass gegenüber FIFA 13 nur unwesentliche Änderungen am Rahmenprogramm des Spiels vorgenommen wurden. Im Karrieremodus wurde zwar beispielsweise das Transfersystem überarbeitet. Tiefgreifend verändern tut sich dadurch aber nichts. Nach wie vor fehlt es dem Herzstück des Singleplayer-Modus an Spielmöglichkeiten. Viel mehr als Spieler kaufen oder verkaufen, Verträge aushandeln oder Aufstellung und Taktik bearbeiten ist abseits des Spielfeldes nicht drin.


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  Fazit


24.09.2013 : Michael Keultjes


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (30)
arthur antunes coimba
arthur antunes coimba
Endlich! Neuer Patch soll Abstürze und Verbindunsgprobleme beheben
keine frage fifa hat schon seine momente, aber auch seine ecken und kanten.spielmechanik hin oder her, schöne tore sind da schon am start, sowie sinnloses "lb y" nach vorn geballer.dieses spiel hat sich in den letzten 17 jahren unglaublich weit entwickelt. was mich aber echt ankotzt, und ich verfolge und bin ein spieler der ersten stunde, ist das angagement seitens ea.die fifa reihe gehört definitiv zu den hauptsäulen die diese firma hochgebracht hat, das man da so lapidar mit seinen käufern umgeht,die schlieslich dafür bezahlen zeugt schon von einer gewissen arroganz.
ich finde es einfach eine unverschämtheit, spielfehler (pro clubs/pokalspiel/verlust attribute) schon von vorversionen(fifa 13) zu übernehmen und nicht zu beseitigen. das ist schlichtweg ne F R E C H H E I T. sowas macht man nicht. sein augenmerk hauptsächlich nur auf die modis legen, die noch zusätzlich geld bringen !?! Quo Vadis EA ???

09.11.2013 | 09:07 Uhr

JamesBond2015
JamesBond2015
Trade-In und Carryover
ob man wirklich dadurch Geld spart? wenn ich mir jetzt einige Angebote von GS ansehe.....

17.09.2013 | 15:05 Uhr

DoubleThree
DoubleThree
Werbespot mit Fußball-Profi Clint Dempsey
Mir gefällt das angepasste Gameplay auch, jedoch warte ich auf die NextGen Version und hoffe auf ein paar zusätzliche Änderungen, vor allem bessere Grafik, den da hat sich überhaupt nichts getan.

12.09.2013 | 12:35 Uhr

FrontPrayer
FrontPrayer
FIFA 14
ALLGEMEIN
Nach ca. 20 Matchs, gefällt mir das Game immer besser.
Der Weg vom Arcade Pace Game zur langsameren, trägeren, aber realistischereren Steuerung (Bewegungsabläufe) ist sehr gut gelungen. Wird jedoch nicht jedermanns Sache sein/werden.

Torwart:
Mir kommen die Torwarte stärker vor. Auch haben diese mehr Animationsstufen.

ULTIMATE MODUS
Sinnvolle Verbesserungen:
1. Die Spieler müssen jetzt nicht mehr mit dem Spielsystem ausgestattet werden, man kann einfach das Spielsystem ändern und die Spieler einsetzen: Sehr Gut! Hat mich immer genervt da ich oft andere Aufstellungen probiert habe.
2. Spielsysteme

Endlich gibt es alle Spielsysteme und nicht nur ein paar für den Ultimate Modus. Endlich kann ich meine 4 1 2 1 2 Aufstellung mit großer Route spielen ;)

Gestern dachte ich noch: Fifa 14 Nein Danke
Heute: Sollte man eine Chance geben ;)

11.09.2013 | 18:25 Uhr

FrontPrayer
FrontPrayer
Wann kommt die Demo? EA nennt konkrete Uhrzeiten *UPDATE*
Tja, ich weiß noch nicht ob mir

a) FIFA 14, das mehr an Realismus mit Verzögerung und Trägheit besitzt

Oder

b) das deutlich Arcadelastigere FIFA 13

Besser gefällt ;)

11.09.2013 | 08:08 Uhr


1/6