Artikelinformation
       

Test: PES 2013 - Pro Evolution Soccer


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  Fazit


Es dürfte sich unlängst rumgesprochen haben, dass bei den Fußball-Simulationen FIFA und PES revolutionäre Änderungen nicht zu erwarten sind. Vielmehr haben sich die Macher darauf konzentriert, das Gameplay immer weiter zu verfeinern und zu verbessern. Ein mittelgroßer Schritt in Richtung perfektes Gameplay ist den Machern jedoch mit PES 2013 - Pro Evolution Soccer gelungen. So echt hat sich virtueller Fußball noch nie angefühlt!



Die alte Laier
Ach ja, PES und das leidige Thema Lizenzen. Auch in diesem Jahr konnte sich Konami nur einige Original-Lizenzen leisten, mit dabei ist die spanische und die italienische Liga diverse Nationalmannschaften sowie die südamerikanische Version der Champions League, die Copa Libertadores. Die original Champions League ist ebenfalls enthalten, jedoch nicht mit allen Mannschaften. So darf man zwar mit den Bayern antreten, aber nicht mit Borussia Dortmund. Die Bundesliga, also die Original-Vereine, fehlen ebenfalls. Mal ehrlich: ist die Lizenz für unsere Liga wirklich so teuer?

Bei den Modi bekommt der erfahrene PES-Zocker genau das vorgesetzt, was er schon kennt: Liga, schnelles Spiel, Online-Matches und die schon aus dem Vorgänger bekannten Spielvarianten „Werde zur Legende“ und „Meister-Liga“. Deren Online-Funktionen wurden insgesamt erweitert, ins Spiel haben es auch einige kleine Features geschafft, die die Kommunikation mit anderen PES-Spielern, beispielsweise über Facebook, erleichtern. Neben den Lizenzen hat hier die FIFA-Reihe noch klar die Nase vorn, beim Gameplay ist PES 2013 - Pro Evolution Soccer zumindest dem letzten EA-Ableger aber leicht überlegen.



zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  Fazit


17.09.2012 : Stefan Grund


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (12)
Pusemuckel
Pusemuckel
Unmoralisches Angebot? Ab sofort zum "Nice Price" als Download für Xbox 360
Geiles Game! Zu dem Preis kann man definitiv nichts falsch machen und in jeder Sammlung ist zudem Platz für mindestens zwei gute Fußball-Games :) KAUFEN!

19.03.2013 | 12:08 Uhr

A Gladiator
A Gladiator
Test
Ich find z.b. auch die Grafik sehr gut, wenn man das Gesamtpaket an Bewegung, Aussehen und Farbgebung sieht, sogar besser bzw echter als FIFA13. Bis jetzt habe ich beide Demos schon ausgiebig gespielt. Ich denke, dass mit PES13 ein großer Schritt in die richtige Richtung gemacht wurde. Insgesamt fühlt sich PES13 mehr wie Fussball an, was Spieltempo, Schussverhalten und Tacklings angeht. FIFA13 ist da eher simulationsmäßiger unterweges, besticht aber durch seinen Umfang und live-Einbindungen in die Ligen. Für mich liegt PES13 besonders im Gameplay vorn. Das war letztes Jahr bei mir auch schon. Dafür waren für mich FIFA10+11+WM besser als die damals paralelen PES-Versionen. Im Grunde wie jedes Jahr eine Frage des persönlichen Geschmackes.

17.09.2012 | 15:38 Uhr

DaVinciMan
DaVinciMan
Test: Schneller, direkter, besser!
Schade das der Tester nicht auf FIFA 13 zum Vergleich eingeht, GRML

17.09.2012 | 14:04 Uhr

Edgeraze
Edgeraze
Gameplayvideo: Ganz schön tricky!
blabla... geh woanders haten.

05.09.2012 | 07:27 Uhr

Franky85
Franky85
PES 2013 - Pro Evolution Soccer
Sieben Tage vor FIFA 13. Was für ein Zufall ;)

04.09.2012 | 13:46 Uhr


1/3


Vulnerability Scanner