Mad Riders Test Xbox 360 - XboxFront.de
Artikelinformation
Packshot: Mad Riders
Mad Riders
Ubisoft
Xbox 360

       

Test: Mad Riders


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  Fazit


Bunte Quads
Quads können später nicht nur gegen Buggies ausgewechselt, sondern auch den eigenen (Farb-)Wünschen angepasst werden. Zudem besitzt jedes Fahrzeug ein eigenes Set an vorgefertigten Aufdrucken. Auch euer Fahrer muss nicht ständig in den gleichen Klamotten an den Start. Die Möglichkeiten der Individuaisierung ist aber bei diesem Spiel sowieso eher zweitrangig, kriegt man nämlich nicht allzu viel von mit.

Die Grafik von Mad Riders erinnert oft stark an den z.B. aus Borderlands bekannten Cell-Shading-Look, was vor allem daran liegt, dass die Umgebungen und motorisierten Protagonisten recht farbenfroh, aber alles in allem nicht zu übertrieben und zum Thema passend gestaltet wurden. Wem das Jagen nach Erfahrungspunkten und High-Scores alleine zu wenig Spaß macht, kann gegen bis zu elf menschliche Gegner im Mehrspieler-Modus antreten. Und ich sage es last, but not least: Fremde und Freunde weghauen, macht doch immer noch am meisten Spaß!


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  Fazit


30.05.2012 : Peter Lebrun


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (3)
FenixGold
FenixGold
Launch Trailer
Schlecht ^^

31.05.2012 | 15:30 Uhr

bhaalus
bhaalus
Vier erste Bilder
Ja da ist was dran. Schade dass der Bericht nicht einen Vergleich zu Pure zieht.

30.05.2012 | 16:32 Uhr

Mace DeVil
Mace DeVil
Erster Trailer zum Off-Road-Rennspiel
Also, erinnert mich alles sehr stark an Pure. Vorallem die Umgebungen :-)))

15.02.2012 | 17:37 Uhr


1/1