Artikelinformation
Packshot: Enemy Front
Enemy Front
City Interactive
Xbox 360

       

Test: Enemy Front


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  Fazit


Auch Entwickler von Videospielen folgen Trends. Da sind mal Aliens der letzte Schrei, zurzeit befinden sich gefühlt 100 Titel mit Zombies in Entwicklung und vor nicht allzu langer Zeit waren Spiele im Zweiten Weltkrieg total angesagt. Dieses Szenario ist mittlerweile aus der Mode gekommen, mit Enemy Front von CI Games steht nun aber doch ein neuer WW2-Shooter in den Händlerregalen. Ob der eine Renaissance des Weltkriegs-Shooter-Genres einläutet, erfahrt ihr in unserem Test.



Noch ist Polen nicht verloren
„Shooter im Zweiten Weltkrieg? Nein danke und wer kommt denn überhaupt noch auf die Idee so ein Spiel zu entwickeln?!“ Die Vorbehalte gegenüber Enemy Front waren zugegebenermaßen riesengroß, denn kein Szenario ist wohl so ausgelutscht wie das des Zweiten Weltkriegs. Das hört sich komisch an, ist aber so! Aber man soll ja nicht mit Vorurteilen an ein Test gehen, beim Shooter der Sniper: Ghost Warrior 2-Macher sind jedoch viele Dinge eingetreten, die wir so oder so ähnlich schon befürchtet hatten.

Erzählt wird die Geschichte des amerikanischen Kriegsreporters Robert Hawkings, der seinen Stift gegen ein Maschinengewehr getauscht hat und seither mächtig unter den Nazi-Schergen aufräumt. Richtig, in diesem Journalisten steckt auch ein Super-Soldat, der perfekt mit diversen Waffen und Sprengstoff umgehen kann... Diese Logik-Lücke ist noch zu verschmerzen, was schwerer wiegt sind die blassen Nebendarsteller und die Geschichte an sich. Aus dem polnischen Widerstand und dem damit verbundenen Leid hätte man eine durchaus interessante und spannende Geschichte „stricken“ können. Leider haben die Entwickler diese Chance vertan und somit verkommt der Plot zum stumpfen „gehe dorthin und töte alle oder sprenge etwas in die Luft“-Einheitsbrei.



zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  Fazit


16.06.2014 : Stefan Grund


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (8)
Multi Konsolero
Multi Konsolero
Test
Habe das Spiel für 30 Ökke aus dem Store,das war für mich dann Ok.Da habe ich von Anfang an gewusst das man nicht zu viel Erwarten darf.Das Game dient als Überbrückung bis Evolve,Sunset Overdrive und Fabel an den Start geht.Gebe dem Autor des Artikel vollkommen Recht,den das Game ist Durchschnittsware.Was mich Erschreckt hat,das war der Grafik Unterschied zur One und PS4.Da ich auf beiden Konsolen zocke [Auch auf den Vorgängern ] Da ist mir der extreme Grafik Unterschied Aufgefallen.Ein Fall Out New Vegas ist Älter und sieht um ein Vielfaches besser aus als Enemy Front.Gut vielleicht liegt es da dran das ich vor einem 1 1/2 Meter Full HD/3D Fernseh sitzte.Der Unterschied zu den 2 Next Gen. Ist noch extremer.

17.06.2014 | 10:01 Uhr

timbo333
timbo333
Screens: Frische Eindrücke vom WW2-Shooter Enemy Front
gut dass im Internet über all Gameplay Videos im Umlauf sind und hier nichts außer ein Trailer? Was los bei euch?

08.05.2014 | 16:36 Uhr

JamesBond2015
JamesBond2015
Enemy Front kommt später! Neuer Trailer und Release im Sommer
Ist dass nicht eher das offizielle Spiel von 'Xboxfront' ?

10.03.2014 | 08:25 Uhr

Brokenhead
Brokenhead
Screens & Artworks: Kein Fußbreit den Faschisten!
ach kommt damals gab es WW2 shooter wie sand am mehr und nun sind moderne shooter...
ich hab kein bock mehr auf moderne shooter, das thema ist schon total ausgelutsch! genauso wie damals die WW2 spiele...!
also ich hab kein problem mit dem ww2 nach all den jahren eine willkommene abwechslung :D

03.10.2013 | 23:23 Uhr

Justice280
Justice280
Enemy Front
bin ich mal gespannt was dieser ww2 shooter zu bieten hat @TerroNoxx mit dem kommischen aussehen muss ich dir recht geben was man natürlich auch nicht vergessen darf sind die blauen augen jetzt fehlt nur noch das alle nazis in dem spiel blonde haare haben :D

13.12.2011 | 23:00 Uhr


1/2


Vulnerability Scanner