Artikelinformation
       

Test: Raving Rabbids Alive & Kicking


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  Fazit


Mit dem neuen Partyspiel Raving Rabbids Alive & Kicking versucht Entwickler Ubisoft mit den verrückten und durchgeknallten Hasen, die einst ihr Debüt in einem Rayman-Titel feierten, für einen Heidenspaß in unseren Wohnzimmern zu sorgen. Wir verraten euch, wie viel Freude der Titel wirklich macht und warum er genau die richtige Alternative für langweilige und öde Fernsehabenden ist.



Was machen wir heute Abend Brain?
Die weißen Häschen aus Raving Rabbids Alive & Kicking mögen zwar auf dem ersten Blick ganz niedlich und süß aussehen, doch sie wollen nur eins: Die Weltherrschaft an sich reißen! Dieses Mal geht der Versuch sogar ein Stück weiter und wir müssen die Rabbids sogar aus unserem geliebten Wohnzimmer verjagen.

Bereits das Intro des Spiels ist sehr witzige gemacht und wir dürfen zuschauen, wie ein besessener Rabbid-Professor versucht eine Massenproduktion der gierigen Zweibeiner in die Wege zu leiten. Dies gelingt ihm und die Hasen überrollen die ganze Welt. Nun schwenkt die Kamera auf ein Mehrstöckiges Haus und richtet sich auf ein Fenster – in diesem sind wir auf unserer gemütlichen Coach zu sehen und bekommen unser Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht. Im Mittelpunkt des Spiels steht – wer hätte es bei einem Kinect-Titel anders erwarten können – eine Vielzahl an unterschiedlichen Minigames. Eins ausgewählt und der Spaß kann sofort beginnen!



zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  Fazit


16.11.2011 : Richard Nold


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (1)
Blade
Blade
Video: Dio Eroberung geht in die 2. Phase!
Die nächste Party mit Freunden und Bier ist gerettet ! ; ))

27.10.2011 | 19:13 Uhr


1/1


Vulnerability Scanner