Artikelinformation
       

Test: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Tei...


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  Fazit


Heute läuft der letzte Harry Potter-Film in den Kinos an und damit endet nicht nur eine der kommerziell erfolgreichsten Filmreihen sondern auch die Videospielumsetzungen von Electronic Arts haben ein Ende. Angesichts der bescheidenen Qualität von Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2 weinen wir dem virtuellen Harry keine Träne nach!



Linear in Hogworts
In Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2 machen sich Harry, Hermine und Ron auf, die übrigen Horkruxe des bösen Zauberers Voldemort zu zerstören. Die Handlung des Spiels folgt im weitesten Sinne der des Films, wobei lediglich Schlüsselmomente nachgespielt werden. Verbunden werden die Levels durch sehr kurze Zwischensequenzen, die wahrlich kein Ersatz für einen Kinobesuch sind. Wer sich mit Harry und Co. nicht auskennt, wird es ohnehin schwer haben, der Handlung zu folgen.

In Sachen Gameplay orientiert sich Teil 2 sehr an seinem actionlastigen Vorgänger. Ihr steuert wie bei der berühmten Action-Serie von Epic Games Harry und andere bekannte Charaktere (beispielsweise Hermine oder Professor Mc Gonagll) von Deckung zu Deckung, ballert mit verschiedenen Zaubersprüche auf die Todesser und… naja, das war’s schon. Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2 ist leider so abwechslungsreich wie ein Standbild und das ist noch nicht einmal das Schlimmste.



zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  Fazit


14.07.2011 : Stefan Grund


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (1)
HALOFan117
HALOFan117
Behind the Scenes
Warum kommt das für jede Konsole raus aber nicht für die PSP? in letzter Zeit werden kaum noch PSP games programmiert was ich sehr schade finde :(

28.07.2011 | 00:17 Uhr


1/1


Vulnerability Scanner