Penny Arcade Adventures: Episode 2 Test Xbox 360 - XboxFront.de
Artikelinformation
       

Test: Penny Arcade Adventures: Episode 2


zurück
zurück
Seite 1  |  Fazit


Test von Dominik Seif
Unser Fazit:

Fakt ist, wer die Comic-Reihe, sowie den ersten Teil der Serie mag, wird auch Penny Arcade Adventures: On the Rain-Slick precipice of Darkness - Episode 2 mögen. Die Story sowie das Spielprinzip basieren auf der erfolgreichen Episode 1, Neuerungen sind hingegen nicht allzuviele zu finden. Das Sequel bietet lediglich die neuen Areale und mehr Möglichkeiten, seinen Charakter zu gestalten. Für Quereinsteiger, welche den Vorgänger dieser Reihe nicht gespielt haben bzw. die Comics nicht kennen, fällt der Einstieg anfangs schwer, nicht zuletzt durch die immer noch fehlende deutsche Lokalisierung. Alles in Allem ist Penny Arcade Episode 2 jedoch ein unterhaltsamer Titel, welcher den Spieler bis zu fünf Stunden vor den Bildschirm fesselt.


Pro und Contra

+ spaßige Umsetzung der Comicvolage
+ durchdachtes und bewährtes Kampfsystem
+ lange Spielzeit für einen Arcade Titel

- keine deutsche Lokalisierung
- immer noch keine Vertonung der Gespräche

Systeminfo

• 480p
• 720p

Features

• Kosten: 1.200 M$-Points
• Ranglisten via Xbox Live
• ca. fünf Stunden Spieldauer

Wertung
 ProzentPunkteNote
Gameplay81 %8/102.5
Spielumfang85 %8.5/102
grafische Umsetzung87 %8.5/102
Sound78 %8/103

Spielspaß83 %8.5/102.5


Triple-Wertungssystem:
Unsere Redakteure vergeben für die verschiedenen Kategorien einzelne Wertungspunkte. Der Gesamteindruck steht nicht für die Summe aller Einzelwertungen sondern repräsentiert den Spielspaß, den unsere Redaktion mit diesen Titel verbindet. Um die Wertung verständlicher zu gestalten, bieten wir exklusiv das Triple-Wertungssystem an, das die klassische 100%-Wertung, eine 10-Punkt-Wertung sowie das Schulnotensystem beinhaltet.

zurück
zurück
Seite 1  |  Fazit


31.10.2008 : Dominik Seif


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (0)

1/0