World Snooker Championship Real 2009 Test Xbox 360 - XboxFront.de
Artikelinformation
       

Test: World Snooker Championship Real 2009


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  4  |  Fazit


Wer kennt das nicht? Es ist ein ruhiger Tag, man will seine Zeit etwas vor der heimischen Glotze verbringen und zappt durch die Programme. Irgendwann stößt man dann auf einen der großen Sportkanäle und dort läuft Snooker. Aus einem unerfindlichen Grund schaut man sich das eigentlich sehr ruhige Programm länger an. Man beginnt die Präzision und die eiskalte Berechnung von Spielern wie Steve Hendry und Co. zu respektieren und fragt sich, ob man zu einem ähnlichen Resultat fähig wäre. Mit WSC Real 09 könnt ihr nun ebenfalls zum Snookerspieler werden. Wir haben uns für euch einen Queue geschnappt und den Titel auf Herz und Nieren getestet.



Eine ruhige Kugel schieben
In WSC REAL 09 dürft ihr die Saison 2009 nachspielen. Dabei trefft ihr auf alle 96 Top-Spieler, denn vom Weltranlisten-Letzten bis zum ersten sind alle realen Snooker- und Poolstars vertreten. Bevor es los geht, dürft ihr euren ganz persönlichen Spieler in einem Editor erstellen. Um eure Fähigkeiten gegen die teils übermächtigen Gegner zu verbessern, könnt ihr euren Charakter mittels erspielter Skillpunkte in Bereichen wie beispielsweise Spin, Positionsspiel oder Ballkontrolle verbessern. Die Erfahrungspunkte bekommt ihr nach gewonnen Frames oder nach absolvierten Trainingsrunden. Worauf ihr euer virtuelles Ich spezialisieren möchtet, steht euch dabei frei.

Realismus wird bei WSC Real 2009 groß geschrieben, denn jedes noch so kleine Detail wird beachtet. Leider hat man einen wichtigen Punkt vernachlässigt, was besonders deutsche Spieler stören wird: Das gesamte Spiel, Menüführung, sowie Sprachausgabe ist komplett in englischer Sprache gehalten. Dies ist besonders dann hinderlich, wenn man nur über geringe Sprachkenntnisse verfügt. So sollte man schon einige Vorkenntnisse mit Snooker, Pool oder 9er haben, um alles verstehen zu können. Deutsche Untertitel sucht man übrigens auch vergebens.

Habt ihr die sprachlichen Barrieren erfolgreich überwinden können, empfiehlt es sich zunächst, dem Trainingsmodus einen Besuch abzustatten. Natürlich gibt es neben dem Training auch echte Turniere die auf euch warten, doch bevor ihr diese in Angriff nehmen könnt, müsst ihr erst in der Qualifikationsrunde euren Mann stehen.


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  4  |  Fazit


28.04.2009 : Mirko Burmeister


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (0)

1/0