Special - Ein Kommentar: Nach #Brexit, #Exit, #Fitnexit auch #Kinexit?!
zurück
zurück
Seite 1 | 2 | 3



Wegfall einer Chance

Xbox Fitness Inhalte sind nicht mehr länger verfügbar, liest man seit gestern im offiziellen Microsoft Blog, sowie die Ankündigung im offiziellen Xbox Forum. Auf Twitter könnte man es #Fitnexit taggen...Sicherlich möchte ich keine Vorurteile oder diverses Schubladendenken schüren, doch assoziiert man selten einen Gamer mit einer “Sportskanone”, sondern leider immer noch eher mit einem “Couch-Potato”.

Xbox Fitness in Verbindung mit Kinect war bzw. ist eigentlich eine tolle Sache, nicht nur für Fitness-Freunde, oder für eine tolle Sofaparty, wenn die Grillparty, dank Schlechtwetter, kurzfristig ins Wohnzimmer verlegt werden muss, denn spätestens seit “The Big Bang Theorie” wurden auch solche Spiele im Freundeskreis salonfähig.

Mit dem zukünftigen Wegfall von Xbox Fitness, entfällt leider auch einigen Eltern und Pädagogen demnächst eine gute Chance mit der Xbox One, an die man als Gamer vielleicht nicht direkt denkt..

Die Chance Kinder & Jugendliche, die tatsächlich als Couch-Potato bezeichnet und wahrscheinlich zusätzlich als solche gemobbt werden, spielerisch und mit Freude zu mehr Bewegung zu motivieren.
Denn ja, es gibt sie, die Kids, die lieber in virtuelle Welten fliehen, weil sie sich meist aus Schamgefühl nicht nach draußen wagen, geschweige denn in ein reales Fitness-Studio, in das selbst so mancher “Normalo”, mich eingeschlossen, schwer zu bewegen ist.

War es doch so leicht, Ihnen Expertise zu überlassen, wenn sie freudestrahlend und stolz ihre Konsole präsentieren und zu erklären beginnen, denn auch wenn Xbox Fitness oder Kinect Sports: Rivals mehr als Alibifunktion und weniger als Leidenschaft auf der Konsole diente, bietet es dennoch immer wieder eine gute Alternative und einen guten Kompromiss.
zurück
zurück
Seite 1 | 2 | 3


29.06.2016 : Dirk Martins


Vulnerability Scanner