Medal of Honor Warfighter Test Xbox 360 - XboxFront.de
Artikelinformation
Packshot: Medal of Honor Warfighter
Medal of Honor Warfighter
Electronic Arts
Xbox 360

       

Test: Medal of Honor Warfighter


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  Fazit


Nach den Kontroversen um den (eher mittelmäßigen) Vorgänger, bei dem manche Spielszenen an das durch WikiLeaks bekannt gewordene „Collateral Murder“-Video erinnern, werden auch in Meda Of Honor: Warfighter wieder heiße Eisen angefasst und der Spieler in verschiedene Brennpunkte und Konfliktzonen rund um den Erdball entsandt. Als mittlerweile dreizehntes Installment des MOH-Franchises wird es für EA und Danger Close mal wieder so langsam Zeit für einen Hit. Was erwartet uns? Wir geben euch ein kleines Round-Up über die bereits bekannten Fakten.



Weltweiter Krieg
Auch in Medal Of Honor: Warfighter dreht sich wieder alles um Spezialeinheiten und deren Einsätze rund um den Globus. Bestätigt sind für die Single-Player-Kampagne u.a. Anti-Piraterie-Aktionen in Somalia und Geiselbefreiungen auf den Philippinen. Einem der veröffentlichten Trailer zur Folge stehen auch Bosnien, der Jemen und Pakistan auf dem Programm. Um Geschehnisse auf dem Bildschirm so realistisch wie möglich zu gestalten, haben sich die Entwickler nicht nur an „Real-World Events“ orientiert, sondern haben auch Veteranen US-amerikanischer Spezialeinheiten an der Gestaltung der Story mitwirken lassen.

Wie der Titel bereits verrät, liegt der Fokus völlig auf den Kämpfern der Spezialeinheiten. So geht es in der Kampagne hauptsächlich, um die beiden US Navy Seals Mother und Preacher. Auch deren Hintergrundgeschichte soll in Rückblenden beleuchtet werden. Schaut man sich die bislang gezeigten Spielszenen und Interviews zur Kampagne an, erwartet uns mit Warfighter ein vor US-Patriotismus und Soldatenverehrung nur so strotzendes Spiel.

Fast scheint es, als hätte George W. Bush höchst-persönlich den globalen „Krieg gegen den Terror“ in ein Videospiel verpackt. Das hat so ein Geschmäckle. Während hier anscheinend Helden stilisiert werden sollen, haben Yager mit Spec Ops: The Line gerade erst imposant gezeigt, dass es so etwas im Krieg nicht gibt. Doch muss man selbstverständlich zugeben, dass in der Vorberichterstattung natürlich nur spekuliert werden kann. Außerdem sieht es in Konkurrenz-Shootern auch nicht viel anders aus. Vielleicht werde ich der ganzen Thematik nur selbst langsam etwas überdrüssig. Auch wenn ich für mein Leben gerne Ego-Shooter zocke.



zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  Fazit


07.08.2012 : Peter Lebrun


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (47)
ShadowZone
ShadowZone
Server-Patch behebt diese Probleme
BF 3 und Reinfall....ooooohhh ooohhhh...LOL !

04.11.2012 | 16:33 Uhr

nub
nub
Einige Achievements können nicht freigeschaltet werden
Nach dem Reinfall mit BF3 wundert mich be EA nichts mehr.

01.11.2012 | 20:04 Uhr

Abdul
Abdul
EA CEO spricht über die schlechten Verkaufszahlen
ich weiss natürlich nicht wie das original ist aber wenn man ne beta kurz vor dem release rausbringt und die wie in meinen augen einfach nur schlecht ist brauchen die sich nicht zu wundern das die verkaufszahlen schlecht sind.

31.10.2012 | 19:20 Uhr

w1ll iam XIII
w1ll iam XIII
EA CEO spricht über die schlechten Verkaufszahlen
Am release tag von moh gabs schon mehr gebrauchte ware als neu!!!!zu geil....

31.10.2012 | 14:28 Uhr

Fantasy Hero
Fantasy Hero
Einige Achievements können nicht freigeschaltet werden
da wird wohl ein DLC kommen das man sich kostenpflichtig erwerben muss um die erfolge freizuschalten. ich trau den großen publisher mitlerweile alles zu. echt lächerlich diese DLC politik mitlerweile. siehe Forza Horizon... zocken uns voll ab! früher stand der spieler im Vordergrund, heut ist es der kapitalismus. :-( Wo soll das alles noch hinführen...

30.10.2012 | 15:09 Uhr


2/10