Artikelinformation
Packshot: Scalebound
Scalebound
Microsoft Studios
Xbox One

Scalebound : "Wir sind sehr enttäuscht darüber, dass die Dinge auf diese Weise enden müssen." Platinum Games zur Einstellung von Scalebound

       
Als Microsoft vorgestern verkündete, dass das Action-Rollenspiel Scalebound nicht mehr für Xbox One erscheinen wird, war die Enttäuschung in der weltweiten Fangemeinde aber auch unter den Pressekollegen groß.

Auch wenn der Redmonder Konzern laut der Aussage von Phil Spencer davon überzeugt ist, dass es die richtige Entscheidung für Xbox-Spieler ist, hinterlässt diese Schritt einen ziemlich faden Beigeschmack und das anscheinend nicht nur bei den Spielern und Fachmedien.



Kenichi Sato, Studiochef von Platinum Games hat nun auf der offiziellen Website des Unternehmens eine Stellungnahme veröffentlicht, in der klar wird, dass man alles andere als glücklich mit diese Entscheidung ist.

"Es tut uns leid sagen zu müssen, dass Microsoft Studios am 9. Januar bekannt gegeben hat, dass Scalebound gecancelt wurde", so Sato.

"Wir sind sehr enttäuscht darüber, dass die Dinge auf diese Weise enden müssen, speziell da wir wissen, dass sich viele Fans auf dieses Spiel genau so gefreut haben wie wir.

Wir werden zukünftig weiterhin danach streben, euch hochqualitative Spiele bieten zu können beginnend mit NieR:Automata im März und weiteren Titeln wie GRANBLUE FANTASY Project Re:Link und LOST ORDER in der Zukunft.

Wir werden hart daran arbeiten, eure Erwartungen zu erfüllen und freuen uns über euren weiteren Support"
, so Sato abschließend

Was haltet ihr von der Einstellung von Scalebound? Richtige Entscheidung oder hätte Microsoft der neuen Franchise doch eine Chance geben sollen? Sagt uns eure Meinung hier in den Kommentaren.

11.01.2017 : Matthias Brems


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (19)
Porlox
Porlox
"Wir sind sehr enttäuscht darüber, dass die Dinge auf diese Weise enden müssen." Platinum Games zur Einstellung von Scalebound
Eine News ohne jeden Inhalt. M$ stampft ein Game nicht einfach so ein. Da gibt es Gründe, die in meinen Augen klar am Entwicklungsfortschritt liegen. Wenn eine Truppe von Entwicklern 4 Jahre an einem Game arbeiten, dann kostet das richtig Geld. Und wenn die Truppe nicht zu Potte kommt, dann besteht die Gefahr, dass das Geld für die Entwicklung nicht mehr reinkommt. Dann lieber das Projekt knicken.

Die angebliche Enttäuschung bei den Fans sehe ich nicht wirklich. Dafür wurde viel zu wenig gezeigt.

11.01.2017 | 10:51 Uhr

SpartanN7
SpartanN7
Update: Bye bye Scalebound! Microsoft stoppt Entwicklung des ambitionierten Actiontitels
WTF? Was läuft denn da schief? Zum Glück hab ich neben der XBO auch eine PS4 - denn da kommen 2017 genug exklusive Titel raus. Wenn Microsoft so weiter macht, überleg ich mir den Kauf der Xbox Scorpio und hole mir lieber eine PS4 Pro.

10.01.2017 | 08:20 Uhr

Porlox
Porlox
Update: Bye bye Scalebound! Microsoft stoppt Entwicklung des ambitionierten Actiontitels
Tja, ... irgendetwas ist ja immer.

Und ob Crackdown 3 erscheinen wird ist ja dann wohl ebenso unsicher. Das Game dümpelt ja auch schon einige Zeit vor sich hin und sollte uns die Power der Wolke zeigen ... die ich schon länger für heiße Luft halte. Keiner redet drüber, kein Statement wie toll sie ist und was man alles damit erreichen kann. nix ... nada.

Ich habe von Scalebound eine ganze Kampfszene gesehen. Ob das Game nun ein Verlust ist? Tja.

10.01.2017 | 07:38 Uhr

starkiller MAZ
starkiller MAZ
Update: Bye bye Scalebound! Microsoft stoppt Entwicklung des ambitionierten Actiontitels
Super Microsoft was soll der Scheiß nun wieder, ist mir ein Rätsel wieso echt schade!

10.01.2017 | 04:44 Uhr

XBOY ONE
XBOY ONE
Update: Bye bye Scalebound! Microsoft stoppt Entwicklung des ambitionierten Actiontitels
Jetzt würde mich mal interessieren, worauf diese Entscheidung getroffen wurde.

10.01.2017 | 03:25 Uhr


2/4