Artikelinformation
Packshot: NBA 2K19
NBA 2K19
2K Games
Xbox One, Xbox One X

       

Test: NBA 2K19


zurück
zurück
Seite 1  |  Fazit


2K`S Ableger lässt uns auch heuer wieder eintauchen in die Welt des Basketballs. Was euch dieses Mal erwartet erfahrt Ihr in unserem Kurztest:



Was die Entwickler „Visual Concepts“ hier auf den Schirm gezaubert haben kann sich sehen lassen: Ob die Kommentatoren, Spielrand-Reporter oder das stimmige Publikum, alles paßt einfach zusammen. Gepaart mit dem vollen Lizenz-Paket an Mannschaften und der beinahe fotorealistischen Grafik denkt man nicht selten an eine echte Sportübertragung. Die Ladezeiten sind kurzgehalten und auch ansonsten läuft alles butterweich. (keine „Ruckler“ oder sonstige Störungen)

SIM and more
Hier präsentiert sich der aktuelle Ableger als lupenreine Simulation. Die Vor- und Nachteile der Spieler wurden sehr gut umgesetzt und wirken sich auch direkt auf das Spiel aus. So ist zum Beispiel ein Dirk Nowitzki etwas langsamer als andere Stars. Der Schwierigkeitsgrad ist auch bei diesem Ableger recht hochgehalten. Ihr braucht einiges an Übung bis euch die etwas komplexe Steuerung gut von der Hand geht. Niederlagen auch mit „Rookie-Einstellung“ werden anfangs dazugehören. Auch in der 2019er Version bietet NBA 2K wieder zahlreiche Spielmodi, wobei der Solopart mit dem Namen „The Way Back“ („My Career“) mitunter für manche am interessantesten sein dürfte. In der Rolle des Underdogs starten wir unsere Karriere von Shanghai aus über die untere Basketball League bis hin zur namensgebenden NBA. Zusätzlich gibt es auch noch den „MyTeam-Modus“ der dem bekannten „Ultimate-Team-Modus“ in den FIFA Fußballspielen ähnelt.


zurück
zurück
Seite 1  |  Fazit


25.09.2018 : XboxFront


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (0)

1/0


Vulnerability Scanner