Speedlink Tork Camera Stand für Xbox One und PS4 Test Xbox One - XboxFront.de
Artikelinformation
       

Test: Speedlink Tork Camera Stand für Xbox One und PS4


zurück
zurück
Seite 1  |  Fazit


Es gibt sie, diese kleinen Helferlein, die zwar nicht unbedingt jeder braucht, die das Leben des einen oder anderen Konsolenbesitzers aber ungemein erleichtern können. Eines dieser „Gadgets“ ist zweifelsfrei der Tork Camera Stand aus dem Hause Speedlink, der sowohl den Kinect-Sensor für Xbox One als auch die PlayStation 4-Kamera aufnehmen kann, um sie dann oberhalb des TV-Gerätes zu platzieren. Wir haben uns die Halterung etwas genauer angesehen.



Einer, der alles hält!
Wir kennen das Problem: zwar haben Sony und Microsoft bei der Entwicklung der neuen optischen Sensoren mehr Wert auf einen größeren Sichtwinkel gelegt, wer dennoch optimale Ergebnisse mit seinem Kinect-Sensor oder der PS4-Kamera erzielen möchte, sollte sie oberhalb des TVs platzieren. Der Grund: Wenn der Sensor etwa auf Augenhöhe steht, kann man ihn so nach unten hin ausrichten, dass auch ein Großteil des Bodens mit als Spielfläche erkannt wird. Gerade für Verfechter von Fitness-Spielen bringt dies große Vorteile, da die Beinbewegungen viel genauer erkannt werden.



Der Speedlink Tork Camera Stand verbindet eine große Flexibilität mit einem relativ bescheidenen Auftritt, denn wenn die zugegeben ziemlich massiv wirkende Halterung einmal montiert ist, ist bis auf eine kleine etwa einen Zentimeter hohe mattschwarze Leiste die auf dem Rand des TVs liegt nichts zu sehen. Etwa die Hälfte davon, also knapp 5 Millimeter ragen über die Kante des TVs, was gering genug ist, um selbst bei modernsten LED-TVs nicht das Sichtfeld zu berühren.

Die beiden Stützen die die Halterung an der Rückseite des TVs fixieren sind vielfältig verstellbar und somit für jedes Gerät universell nutzbar. Damit der jeweilige Gesten-Controller fest sitzt, ist er zudem durch eine verschraubbare Klemmeinrichtung gesichert.


zurück
zurück
Seite 1  |  Fazit


18.12.2013 : Matthias Brems


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (5)
DoubleThree
DoubleThree
Test
Ich hab mir den von Kelux (auch bei Amazon) für €19.99 geholt. Passt bestens und macht genau das was er soll.

06.01.2014 | 15:53 Uhr

Kai1311
Kai1311
REVIEW: Die neue Kinect-Halterung von Speedlink im Kurztest
@Redaktion: Na des is mir schon klar, dass die Kommentare bei Amazon nicht wirklich aussagekräftig sind. Am meisten hat mich der Preis von fast 30,00 EUR geschockt. Aber Danke für das Bild und die Infos! Dann warte ich noch.

18.12.2013 | 16:49 Uhr

Redaktion
Redaktion
Test
@Kai: Bitte Kundenrezensionen von Amazon nicht mit "Reviews" verwechseln, ;) Der Kinect Sensor passt hervorragend auf den Stand. Wir haben extra nochmal für Dich ein Bild in unsere Galerie geladen. Einfach auf den Galerielink im Test klicken. Der Stand hat einen UVP von 19,99 Euro und ist auch für diesen Preis bei Amazon gelistet. Anscheinend hat Amazon allerdings noch nicht die deutsche Fassung vorliegen. Einfachg ein paar Tage warten. Zum Schluss noch ein Tipp: nicht jedem das glauben., was er im Internet veröffentlicht.

18.12.2013 | 12:59 Uhr

ChaosSpaceMarin
ChaosSpaceMarin
REVIEW: Die neue Kinect-Halterung von Speedlink im Kurztest
Was hat kinect eigentlich für ein gewinde?metrisch ist es wohl nicht,m6 passt nicht.

18.12.2013 | 12:30 Uhr

Kai1311
Kai1311
Test
Na die Reviews da sagen aber was anderes.... Und der Preis liegt auch weit über 19,99 EUR....

18.12.2013 | 12:02 Uhr


1/1