Artikelinformation
Packshot: Elgato Game Capture HD
Elgato Game Capture HD
Elgato
Allgemein

AWARD - Verarbeitung AWARD - Preis/Leistung AWARD - Funktionalität AWARD - Ausstattung
       

Test: Elgato Game Capture HD


zurück
zurück
Seite 1  |  Fazit


Die neue Xbox One ist ein wahres Mekka für Let’s Player oder all diejenigen, die ihre Freunde oder Social Media-Bekanntschaften an ihrer Spielfreude teilhaben lassen wollen. Doch sind wir mal ehrlich: wer ernsthaft Gameplay-Videos aufzeichnen möchte, kommt mit der Game DVR-Funktion der Xbox One schnell an seine Grenzen, denn die Aufnahme und Editierfunktionen der Konsole sind zwar ganz nett und einfach umgesetzt, es können aber keine Clips aufgezeichnet werden, die länger als fünf Minuten sind, zudem ist die Bildqualität trotz HD-Auflösung aufgrund der niedrigen Bitrate doch eher als „schlecht“ zu bezeichnen. Glücklicherweise gibt es Hersteller wie Elgato, der mit der hauseigenen Game Capture HD-Box etwas im Portfolio hat, das fast keine Wünsche offen lässt.



Es kommt nicht immer auf die Größe an
„Klein aber oho!“, so kann man die Elgato Game Capture HD-Box am besten beschreiben, denn trotz der zarten Maße von 73 × 24 × 109 mm bietet die Zigarettenschachtel-kleine schwarze „Wunderkiste“ jede Menge Power. Aufnahmen mit bis 1080p und 30 Megabit Samplerate pro Sekunde sorgen für glasklare Bilder mit bis zu 30 FPS. Wer einen Call of Duty Ghosts oder Forza 5-Clip absolut ruckelfrei aufzeichnen will, kann bei einer Reduktion der Auflösung auf 720p sogar mit 60 Bildern pro Sekunde zu Werke gehen. Hier sollte aber unbedingt darauf geachtet werden, dass die Änderung der Auflösung an der Konsole erfolgt und nicht nur in der Elgato-Software, da der Hardware-Scaler der Xbox One so ein optimales Bild liefert.

Das Ergebnis könnt ihr übrigens in unserem Beispielclip sehen, den wir für euch unkomprimiert in Netz geladen haben. Um euch eine Vergleichsmöglichkeit zu bieten, haben wir unsere Forza-Testrunde sowohl mit der Xbox One internen Game DVR-Funktion als auch Elgato Game Capture HD aufgezeichnet. Aufgrund der HD-Ready Auflösung der Xbox One Gameclips haben wir euch beide Videos in 1280 x 720 Pixel zur Verfügung gestellt. Ladet euch am besten beide Videos zuerst auf eure Festplatte und vergleicht selbst. Der Qualitätsunterschied ist hier signifikant.

Forza Motorsport 5 Gameplay (Elgato Game Capture) vs. Xbox One Game DVR

Die Elgato Game Capture HD-Hardware bietet zudem ein tadelloses Passthrough-Signal, das die Bilder mit Full HD und 60 Bilder pro Sekunde an das TV weiterleitet. Zwar benötigt die Hardware eine Speisespannung um das Bild durch zu schleifen, doch da diese über den USB-Port bezogen wird, kann man die kleine Kiste, wenn man gerade nicht Aufzeichnen möchte, einfach an einen freien USB-Slot beispielweise der Xbox One, Receiver oder Smart-TV anschließen und muss sie nicht umständlich aus der Signalkette ausbauen. Wollt ihr dann wieder zu Werke schreiten steckt ihr den USB-Stecker einfach wieder in den Laptop oder PC, drückt auf „Aufnahme“, los geht’s. Übrigens: Die Hard- und Software ist sehr Ressourcen-schonend sodass auch mit aktuellen Quadcore-Atom CPU-Geräten problemlos und voller Pracht aufgezeichnet werden kann. Unseren Forza 5-Spielclip haben wir beispielsweise mit einem Windows 8-Tablet mit Intel Atom Z3740 Prozessor und 2GB Ram aufgenommen. Das mobile FullHD-Aufnahmestudio passt also notfalls sogar in eine großzügig geschnittene Jackentasche.



Die Game Capture Software bietet alle nötigen Einstellungen und neben der Aufnahmefunktion mit optionalen Live-Kommentar ist auch noch ein simples Schnittprogramm integriert, mit dem sich die Clips vor dem Upload zurechtstutzen lassen. Neben der Möglichkeit Videos hochzuladen bietet Elgato auch eine Streaming-Option an. Hier müssen nur die eigenen Kontodaten des jeweiligen Streaminganbieters eingetragen werden und ihr seid mit wenigen Klicks Live auf Sendung. Zur Wahl stehen hier TWITCH, Youtube, Ustream oder auch ein eigener RTMP-Stream. Zwar fehlt derzeit noch die Möglichkeit ein Live-Webcam-Video oder Logo einzublenden, doch auch hier arbeiten die Mannen von Elgato schon an einer praktikablen Lösung, wie wir aus sicheren Quellen erfahren haben.


zurück
zurück
Seite 1  |  Fazit


12.12.2013 : Matthias Brems


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (3)
SAiNt
SAiNt
Test: Große Bildqualität zum kleinen Preis: Elgatos "Mini-HD-Aufnahmestudio" im FRONT-Test
@Odins Atze: Steht doch groß und beit im Testfazit...

14.12.2013 | 10:11 Uhr

Odins Atze
Odins Atze
Test: Große Bildqualität zum kleinen Preis: Elgatos "Mini-HD-Aufnahmestudio" im FRONT-Test
Mich würde der preis interessieren,kosta quwantaaaaa.

14.12.2013 | 09:32 Uhr

R!K
R!K
Test
Hallo Redaktion. Wenn ihr es irgendwie einrichten könnt^^ Ich würde gerne mal einen Test zu diesem Aufnahmegerät lesen:

http://www.amazon.de/gp/aw/d/B00F890KXU/ref=mp_s_a_1_1?qid=1386864618&sr=8-1

Die Box is anscheinend ziemlich unbekannt, aber man kann damit ohne PC/Laptop einfach per interner oder externer Festplatte aufnehmen. Klingt ziemlich entspannt :)

12.12.2013 | 17:25 Uhr


1/1


Vulnerability Scanner