Artikelinformation
Packshot: Child of Light
Child of Light
Ubisoft
Xbox One

AWARD - Grafik
       

Hands On: Child of Light


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  Fazit


Warum die schönen Artworks einfach wegwerfen, wenn man sie doch als Spiel-Grafik verwenden kann! Angeblich wurde aus dieser Idee die UbiArt Framework-Engine entwickelt, die schon bei Rayman Origins und Rayman Legends verwendet wurde und die nun auch bei den zukünftigen Spielen Valiant Hearts: The Great War und Child of Light zum Einsatz kommt. Für eine tolle Optik ist beim „Kind des Lichts“ also gesorgt, aber auch in Sachen Gameplay hat das Spiel einiges zu bieten. Vor allem RPG-Veteranen dürften auf ihre Kosten kommen.



Die atmosphärische Märchenstunde
Es war einmal ein kleines Mädchen namens Aurora, die in einer Märchenwelt landet. Der Rotschopf mit den Elfen-Flügeln erkundet dort fantastische Gebiete voller Fabelwesen und sie fliegt hinab in dunkle Höhlen, wo schrecklich Monster und andere dunkle Kreaturen auf sie warten. Mutig stellt sie sich ihnen in den Weg, Unterstützung erhält sie dabei von der Elfe Igniculus, einem kleinen blauen „Punkt“ sowie anderen freundlichen Gesellen. Ihr Ziel ist es wieder in ihre Heimat zurückzukehren, dazu muss sie zunächst Sonne, Mond und die Sterne aus den Fängen der bösen Königin der Nacht befreien.



Wer denkt Märchen sind nur etwas für Kleinkinder, der wird bei Child of Light eines Besseren belehrt. Zwar entdeckt man überall in der 2D-Welt von Lemuria Anspielungen auf bekannte Märchen und Sagen, das Spiel wirkt aber weder kitschig sondern gelegentlich sehr ernst und düster. Das liegt natürlich an der grandiosen Grafik. Grandios deshalb, da hier schlicht ein Märchenbuch zum Leben erweckt wird. Die Zeichnungen, beziehungsweise Hintergründe erinnern entfernt an den Stil von Tim Burton, mehr noch an die Illustrationen von Rébecca Dautremer (The Secret Lives of Princesses). Was die Grafik zu etwas Besonderem macht, ist einerseits der Stil, andererseits die Detailverliebtheit. Überall entdeckt man kleine Dinge, die die Welt lebendig erscheinen lassen. Aber auch das Zusammenspiel mit Licht und Schatten beherrscht Child of Light nahezu perfekt, ebenso konnten wir tolle Effekte bestaunen.


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  Fazit


12.09.2013 : Stefan Grund


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (7)
Bitwalker
Bitwalker
Hands On
Wird geholt... auf jeden Fall. Nachdem ich MAX durchgespielt habe, hab ich wieder die Liebe zu 2D Jump/Run Games gefunden. Diese machen einfach mega Fun! Freu mich drauf.

19.03.2014 | 07:57 Uhr

X ONE Ericius
X ONE Ericius
HANDS ON: Ein traumhaftes Märchen zum Mitspielen
Finds auch klasse. Versprüht bestimmt ne hammer Stimmung das Game. Ubisoft gefällt mir immer mehr! Weiter so!

13.09.2013 | 10:09 Uhr

R3cK
R3cK
HANDS ON: Ein traumhaftes Märchen zum Mitspielen
es ist ja nicht so das man über den tellerrand hinausschauen müsste, da sich pc, xbox und ps alle auf dem child of light teller befinden.
whatsoever waren nru meine 2 cent müssen wir etz keinen elefanten draus machen.

interessantes game btw :)

13.09.2013 | 09:09 Uhr

X ONE Ericius
X ONE Ericius
Ist so so wertvoll wie ein "großes" Spiel
Sorry, aber wen interessiert das, ob das Spiel auch für andere Systeme erscheint auf einer besagten XBOX-SEITE??? Bisschen Eigeninitiative für deine Wünsche musst schon mitbringen ;-)

12.09.2013 | 13:39 Uhr

R3cK
R3cK
Ist so so wertvoll wie ein "großes" Spiel
ja aber es liest sich so als wär es exklusiv. würde dastehen "unteranderem für die 360 und one" wärs es eindeutig.
nur weil ich einen bmw fahre heisst es nicht, das ich mich nicht für einen gleichwertigen audi interessiere.
diesen tunnelblick empfinde ich persönlich als störend. betonung auf ich persönlich

12.09.2013 | 13:29 Uhr


1/2


Vulnerability Scanner